Salzticker informiert ab November über Verbrauch

Wintereinbruch könnte kommen: Salzlager gut gefüllt

Frankfurt - Die Temperaturen sind zwar noch einigermaßen angenehmen, die Winterdienste sind auf einen plötzlichen Kälteeinbruch aber gut vorbereitet: Die Salzlager sind gefüllt.

Auch wenn das Wetter zuletzt eher spätsommerlich war: Die Räumdienste in Hessen sind auf einen möglichen Wintereinbruch gut vorbereitet. Die hessischen Salzlager seien gut gefüllt, sagte eine Sprecherin von Hessen Mobil in Wiesbaden. Die Fahrer der Räumfahrzeuge seien vor Beginn der Wintersaison außerdem in speziellen Fahrsicherheitstrainings auf glatte und vereiste Straßen vorbereitet worden, teilte die Behörde für Straßen- und Verkehrsmanagement mit. Schon bei angekündigter Glättegefahr kämen die Räumfahrzeuge zum Einsatz. Ab dem 1. November ist auf der Internetseite von Hessen Mobil ein Salzticker freigeschaltet, der über den täglichen Salzverbrauch informiert. In einem durchschnittlichen Winter werden rund 120.000 Tonnen Salz auf den hessischen Straßen gestreut. (dpa)

Nach Schnee und Glätte: "Julia" bringt mildes Wetter

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare