Vorfall in Nordhessen

„Wolfsähnliches Tier“ fällt Hund an

Eschwege - In Nordhessen soll ein „wolfsähnliches Tier“, so die Auskunft von Zeugen einen Hund angefallen haben.

Ein wolfsähnliches Tier hat in Nordhessen den Hund von Spaziergängern angegriffen. Es sei an einem Wanderweg am Berg Hoher Meißner am frühen Mittwochabend aus einem Gebüsch gesprungen, sagte heute ein Sprecher der Polizei in Eschwege. Der angefallene Hund floh. Er wurde später unverletzt wiedergefunden. Der Hund gehörte einem Ehepaar mit Kind, das dort unterwegs war. Laut der Familie soll das wolfsähnliche Tier größer als ein Schäferhund sein und helles Fell haben. Dem örtlichen Forstamt liegen bisher keine bestätigten Informationen über Wolfsvorkommen im Bereich des Meißners vor. (dpa)

Impfung von jungen Wölfen in der Alten Fasanerie in Hanau

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion