Kampf gegen den Terror

Zahl der Ermittlungsverfahren gegen Extremisten versiebenfacht

Frankfurt - Im Kampf gegen den Terror hat das Land Hessen im vergangenen Jahr 71 Ermittlungsverfahren gegen islamistische Extremisten eingeleitet. Das sind mehr als sieben Mal so viele wie im Jahr 2016.

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) sprach am Freitag in Frankfurt von einem rasanten Anstieg der Eingangszahlen. Um die Verfahren zu bearbeiten, seien inzwischen vier Staatsanwälte abgestellt. "Entsprechend dieser Zielsetzung haben wir unsere Anstrengungen bei der Bekämpfung extremistisch motivierter Straftaten unvermindert fortgesetzt", sagte die Ministerin. In diesem Jahr sind bislang insgesamt entsprechende 29 Verfahren eingegangen. (dpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare