Schwer verletzt

Zigarettendieb stößt Detektiv in Baugrube

Friedberg - Ein Zigarettendieb hat zwei Ladendetektive beim Verteidigen seiner Beute schwer verletzt.

Der mutmaßliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Gießen am Mittwoch berichtete. Ermittelt wird wegen schweren räuberischen Zigarettendiebstahls. Der 30-Jährige soll am Montag in Friedberg mehrere Zigarettenschachteln in seine Jacke gesteckt und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen haben. Zwei Ladendetektive hatten den Mann beobachtet, erfolglos angesprochen und dann bis auf die Straße verfolgt. Bei einer Baustelle rangen die Detektive und der Tatverdächtigen miteinander, wie die Staatsanwaltschaft berichtete. Ein Detektiv fiel in eine ein Meter tiefe Baugrube und wurde leicht verletzt, dem anderen wurde das Handgelenk gebrochen. Passanten hielten den Tatverdächtigen fest und übergaben ihn der Polizei. (dpa)

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion