An einem Teich

Zwei Tote in Auto gefunden - Polizei geht von Tötung aus

+
Reifenspuren im Unterholz am Rande eine Anglerteiches. Hier hatte die Polizei in der vergangenen Nacht die Leichen eines Mannes und einer Frau gefunden.

Riedstadt - In Südhessen sind zwei junge Menschen tot in einem Auto gefunden. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt ermittelt.

Im südhessischen Riedstadt (Kreis Groß-Gerau) sind zwei Menschen tot in einem Auto gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 24 Jahre alte Mann zunächst die zwei Jahre jüngere Frau tötete und sich anschließend das Leben nahm. "Hinweise auf die Beteiligung eines Dritten gibt es nicht", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Es habe keine Spuren gegeben, die auf einen Kampf hindeuteten. "Es bestand wohl eine Beziehung zwischen den beiden." Eine Obduktion der Toten wurde angeordnet. Aufgrund der Spurenlage hält die Staatsanwaltschaft einen "einvernehmlichen erweiterten Suizid" für wahrscheinlich. Das lasse sich aber womöglich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit klären. Mit dem Ergebnis der Obduktion und möglicherweise weiteren Erkenntnissen werde frühestens am Donnerstag gerechnet.

Das Auto mit den Toten war am Dienstagabend an einem Teich gefunden worden. Gerichtsmediziner und die Mordkommission sicherten am frühen Mittwochmorgen Spuren vor Ort. (dpa)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Generell berichten wir nicht über geplante Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen bietet auch die Psychiatrische Fachambulanz am Stadtkrankenhaus Hanau unter 06181-2968100. Infos für Betroffene und Angehörige gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion