Britischer Sprinter

Aston Martin DB11 jetzt als AMR-Modell mit mehr Leistung

+
Mehr Pferde und schneller im Sprint: Der neu Aston Martin DB11 AMR kommt zum Preis von 218.500 Euro in den Handel. Foto: Max Earey/Aston Martin

Bis zu 639 PS und eine Spitzengeschwindigkeit von 334 km/h - das sind die Verkaufsargumente des neuen Aston Martin DB11 AMR. Das passende Assehen verleihen ihm Elemente in Karbonoptik und dunkler Hochglanz-Lack.

Nürburgring (dpa/tmn) - Gute zwei Jahre nach seinem Start löst Aston Martin den DB11 V12 ab und rückt das neue Modell DB11 AMR an die Spitze der Baureihe. Überarbeitet von der gleichnamigen Motorsportabteilung, kommt der 2+2-Sitzer in diesen Tagen in den Handel.

Der Preis für den Supersportler liegt nach Herstellerangaben bei 218.500 Euro. Für 9000 Euro Aufpreis bietet das neue Modell vor allem mehr Leistung. So kommt der 5,2 Liter große V12-Motor nun auf 470 kW/639 PS statt 447 kW/608 PS.

Zwar bleibt das maximale Drehmoment mit 700 Nm unverändert. Doch verkürzt sich die Sprintzeit laut Aston Martin auf 3,7 Sekunden. Und mit einem Spitzentempo von nun 334 km/h sei der DB11 AMR das bislang schnellste Modell mit Straßenzulassung. Nichts geändert hat sich am Verbrauch, der mit durchschnittlich 11,4 Litern pro 100 Kilometer angegeben wird. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 265 g/km.

Zum stärkeren Motor gibt es laut Aston Martin ein neu abgestimmtes Fahrwerk sowie ein dezent retuschiertes Design mit neuen Details in Karbonoptik und schwarzem Hochglanz-Lack.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare