1. Startseite
  2. Leben
  3. Auto

Vanderhall Venice: US-Dreirad mit Motor aus einem deutschen Modell

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein Mann sitzt in einem Vanderhall Venice
Der Vanderhall Venice ist ein Spielzeug für große Jungs – allerdings auch nicht ganz billig. © Benjamin Bessinger/SP-X

Eigentlich sind Dreiräder nur was für kleine Kinder. Es sei denn, sie kommen zum Beispiel vom US-Hersteller Vanderhall – sie sind das Spielzeug für große Jungs.

Beverungen – Auf den ersten Blick erinnert der offene Zweisitzer ein wenig an den Morgan Threewheeler. Wie das skurrile Relikt aus England ist der Venice ein Dreirad mit zwei Rädern vorne und einem hinten und dazwischen einem Einbaum für zwei Personen, die tief unten auf dem Asphalt kauern und sich nur mühsam hinter einen gläsernen Windabweiser ducken können.
Die Details zu den technischen Daten des Vanderhall Venice verrät 24auto.de.*

Doch erstens gibt’s im Venice bei 3,65 Metern Länge und 1,75 Metern Breite auch ohne Trauschein genug Platz für ein sittlich-moralisch unbedenkliches Nebeneinander, und zweitens – und das ist viel wichtiger als das bisschen mehr Komfort, die Sitzheizung, der Bluetooth-Sound, Tempomat oder die grimmigen LED-Brenner hinter dem Kühler – hat der Venice anders als der Morgan Frontantrieb und die wuchtige Walze an der breiten Schwinge im Heck läuft nur hinterher. Zwar ist er damit nicht ganz so agil und es fehlt ein wenig am Nervenkitzel, doch ist der Tanz mit dem umgekehrten Trike so auch nicht ganz so riskant.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare