Beim Ostermarkt greifen die Käufer gerne zu

+
Die Besucher bestaunen das zahlreiche und wunderschön gestaltete Angebot.

Dieburg - Viele bunt geschmückte Ostersträuße zieren den Eingang und weisen den Besuchern den Weg zum Ostermarkt, der seit langen Jahren bereits eine beliebte Anlaufstelle für alle jene auf der Suche nach handgefertigten Ostersachen ist. Von Verena Scholze

„Zahlreiche Leute kommen extra wegen unseren brasilianischen Ostereier zu uns“,berichtet eine der verantwortlichen Damen des Bastelkreises St. Wolfgang voller Stolz. „Das ist eine Spezialität von uns, die man nur auf unserem Ostermarkt bekommt“.Diese Spezialität ist nicht nur schön anzusehen, sie schmeckt auch lecker.

Das Äußere des Eies schmückt ein kleines Hütchen aus Seidenpapier. Dieses Papier wird zuvor in 30 bis 40 kleine Quadrate geschnitten, geklebt und zurechtgestutzt. Im Inneren befindet sich die Delikatesse, süße Erdnüsse. Jedes dieser Eier muss zehn Arbeitsvorgänge durchlaufen, ehe es fertiggestellt ist.

Eine langwierige und zeitintensive Arbeit, mit deren Vorbereitungen die Bastel- und Missionsgruppe bereits im Herbst beginnt. Verkauft werden diese Eier für den Betrag von einem Euro. Da greift jeder gerne zu und die Besucher füllen die bereitstehenden Eierkartons.

Aber auch die anderen Bastelangebote wie Kränze, Gestecke, Mobiles und andere Osterdekorationen finden großen Zuspruch bei den Besuchern. Schnell werden die zahlreichen Interessenten fündig und jeder nimmt auch gerne noch etwas mehr mit als geplant.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare