Populäre App Quizduell

Quizzen mit Suchtfaktor

+
Zwar eine Fälschung, trotzdem mit Wahrheitsgehalt. Wir finden, die Offenbach-Post gehört auf jeden Frühstückstisch.

Offenbach - Einfach schlägt aufwendig: Die App Quizduell fesselt seit Wochen deutsche Smartphone- und Tablet-Nutzer. Dabei ist sie ziemlich simple. Von Daniel Schmitt

Ob in Klassenräumen von Schulen, in Hörsälen der Universitäten oder sogar auf der Arbeit: Ein kleines Programm verbreitet sich auf deutschen Smartphones und Tablets wie ein Lauffeuer: Das Spiel Quizduell führt seit mehreren Wochen die Download-Charts aller wichtigen App-Stores an. Dabei ist das Prinzip des Spiels ziemlich simple: Sechs Runden mit je drei Fragen, vier Antwortmöglichkeiten pro Frage, zwei Spieler im direkten Duell.

So funktioniert’s

Nachdem sich ein Spieler ein Quizduell-Benutzerkonto angelegt hat, kann es sofort losgehen. Entweder gegen wildfremde Quizzer aus ganz Deutschland, oder aber gegen Bekannte, Freunde und Familienmitglieder – dafür benötigt man nur den entsprechenden Benutzernamen des Gegenübers.

Der Startbildschirm der App.

Anfangs muss sich der Herausforderer jedoch gedulden, der Gegenspieler beginnt. Dabei wählt er aus drei von insgesamt 19 Frage-Kategorien aus. Es handelt sich um eher populäre Themenbereiche wie „Computerspiele“, „Sport & Freizeit“ oder „Rund um die Welt“. Sind die erste drei Fragen beantwortet, ist der Herausforderer dran und muss sich diesen in identischer Reihenfolge stellen. Danach kann er selbst eine Kategorie wählen. Und so wechselt das Spiel in sechs verschiedenen Runden bis zum Ende immer wieder. Damit die Spieler nicht Zeit haben, die Antworten im Internet zu recherchieren oder in einem Lexikon nachzuschlagen, muss jede Frage innerhalb von nur 20 Sekunden beantwortet werden.

Überraschender Erfolg

Programmiert wurde das Spiel von der kleinen schwedischen Software-Firma Feo Media, die wohl selbst nicht mit so vielen Nutzern gerechnet hatte. Eigenen Angaben nach gibt es in Deutschland schon mehr als acht Millionen Spieler, jeden Tag rufen etwa vier Millionen die App auf ihren Smartphones und Tablets auf – Tendenz weiter steigend.

Der überraschende Erfolg der kostenlosen App (Vollversion ohne Werbung für knapp drei Euro) begründet sich wohl auch darauf, dass die Spieler selbst ihre Fragen einschicken können. Hatten die Entwickler anfangs nur wenige Einsendungen und konnten diese schnell prüfen, werden sie nun vom Ansturm fast überrollt. Mittlerweile dauert es mehrere Wochen, bis eine Frage ins Spiel integriert ist.

Unser Fazit

Einfach schlägt aufwendig: Unter diesem Motto ist der Riesenerfolg in Deutschland wohl einzuordnen. Quizduell besticht durch eine simple Spielstruktur, in der das Allgemeinwissen im Duell mit Bekannten gemessen werden kann. Quizduell ist ein Spiel für Zwischendurch. Für die Bahn, für den Bus oder sogar in einer kleinen Pause auf der Arbeit. Bei eher unregelmäßiger Nutzung reicht die kostenlose Version des Spiels völlig aus, ein Kauf für knapp drei Euro ist sicher nicht nötig. Erst bei häufiger Verwendung von Quizduell treten auch einige Probleme in Erscheinung. In erster Linie ist die ständig angezeigte Werbung zu nennen, zudem wiederholen sich im Laufe der Zeit einige Fragen.

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

Mehr zum Thema

Kommentare