Spielspaß im Großformat

+
Der „größte unter den kleinen" brilliert mit größeren Bildschirmen, setzt sich dank der gleichbleibenden Auflösung jedoch nicht vollends durch.

Offenbach - Endlich ist der „größte unter den kleinen" auch in Europa erhältlich. Statt immer kleinere Konsolen zu entwickeln, geht Nintendo mit dem DSi XL den entgegengesetzten Weg und liefert einen Handheld mit extra großen Bildschirmen. Von Jan Schmitt

2006 sah es noch aus, als ginge Nintendo den Weg der Handlichkeit. Mit dem Nintendo DS lite wurde die sowieso schon kleine Konsole weiter geschrumpft und passte somit noch besser in Kinderhände. Auch Sony ließ seine PSP schrumpfen und folgte dem Trend. Nun erschien der Nintendo DSi XL, die größere Version des Nintendo DSi und baut seine Stärken aus, muss aber auch erneut seine Schwächen zugeben.

Die gesteigerte Größe sorgt dafür, dass der neue Nintendo nun auch perfekt in große Hände passt. Für Kinder ist er allerdings ein wenig zu groß.

Wirkliche Neuerungen sollte man allerdings nicht erwarten, denn die Grundfunktionen und Extras des Nintendo DSi bleiben fast unverändert erhalten. Noch immer besitzt der DSi zwei Kameras, noch immer sind haargenau dieselben Knöpfe vorhanden. Die augenscheinlich am schwerwiegendste Neuerung ist schlichtweg die Größe. Mit 16,1x2,1x9,1 Zentimetern (Breite x Höhe x Tiefe) ist die neue Mobilkonsole fast so groß wie ein kleines Taschenbuch und dank dem Gewicht von 314g nun auch gut 99g schwerer als der Vorgänger. Doch die Änderungen machen sich bezahlt, denn durch die weiter auseinanderstehenden Knöpfe gelingt es nun selbst größeren Händen das Gerät unverkrampft festzuhalten und die größeren Bildschirme (nun mit 10,7cm Bilddiagonale) erlauben nun auch mehrere Zuschauer. Für Kinderhände ist der DSi XL damit zwar ein wenig zu groß, allerdings scheint die Zielgruppe mit aktuellen Modulen wie dem E-Book-Reader „Bibliothek der klassischen Bücher" und dem Knobelspiel „Picross 3D" sowieso eher in Richtung der älteren Generationen zu gehen.

Dank dem erweitertem „XL“-Akku ist nun eine Laufzeit von bis zu siebeneinhalb Stunden drin, der normale DSi gibt in der Regel nach gut viereinhalb Stunden den Geist auf. Die Bildschirmauflösung ist dagegen mit 256x192 Bildpunkten gleich geblieben und wird somit auf den größeren Bildschirmen gestreckt. Dadurch verliert das Bild an Schärfe und Konturen wirken kantig. Abgesehen davon leidet die Farbtreue ein wenig, was insbesondere dank dem leicht reflektierenden Displays stark auffällt.

Das Äussere der neuen Konsolenversion hat sich nicht großartig verändert. Abgesehen von der Größe und den beiden Farben Bordeauxrot und einem dunklen Braunton lassen sich keine Unterschiede finden.

Pluspunkte gibt es wieder bei der Ausstattung. Zwei Stylus-Stifte liegen dem Paket bei. Ist der erste noch im handelsüblichen Format, so besitzt der zweite Kugelschreibergröße und passt somit auch in die größten Hände. Zudem sind auf jeder Konsole nun der DSi-Browser, das Programm „Wörterbuch 6 in 1" mit Kamerafunktion und „Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für zwischendurch: Wortspiele" vorinstalliert. Die Handhabung des Wörterbuchs ist dabei einfach und erlaubt schnelle Wörtersuche, allerdings kannte das Programm im Test nicht alle unserer Vokabeln. „Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für zwischendurch: Wortspiele" sorgt dagegen für kurze Unterhaltung für zwischendurch. Mit einem Test, der das geistige Alter feststellt und allerlei Fragen ist man immer ein wenig unterhalten. Einziges Problem: Die Schrifterkennung funktioniert nur sporadisch, selbst als wir Druckbuchstaben malten verloren wir beispielsweise im Alterstest wichtige Sekunden, weil das Programm mehrmals einzelne Buchstaben nicht erkennen wollte.

Nintendo DSi XL

Portable Spielekonsole / Handheld

Homepage

Rückblickend ist der Nintendo DSi XL also eine Konsole, die insbesondere Erwachsene ansprechen soll. Mit der dunkelbraunen oder bordeauxroten Farbe und der glänzenden Oberfläche (bei einer matten, rutschfesten Unterseite) passt er auch stilvoll an die meisten Orte. Kinder oder Spieler, die bereits den normalen DSi besitzen, sollten sich die Anschaffung allerdings gut überlegen, denn abgesehen von dem verstärkten Akku gibt es keine Neuerungen, die eine Neuanschaffung wirklich rechtfertigen würden.

Kommentare