Operationen leicht gemacht

+
Retten sie das Seattle Grace Hospital - in "Grey's Anatomy - The Video Game". In der Fotostrecke finden Sie eine bebilderte Kurz-Kritik.

Nach fünfjähriger Ausstrahlung der beliebten TV-Serie "Grey's Anatomy", erschien nun das passende Spiel für PC, Nintendo DS und Wii. Doch wer schon immer einmal mit Meredith, Cristina und Derek durch die Hallen des Seattle Grace Hospital laufen und sich umsehen wollte, wird enttäuscht sein. Das Spiel gleicht einer Minispielsammlung. Von Jan Schmitt

Episode 1, Akt 1, Szene 1: Meredith und Derek stehen im Aufzug und unterhalten sich. Meredith würde gerne Abends etwas mit ihm unternehmen, Derek ist allerdings vom Chefarzt eingeladen worden. Hier steigen Sie als Spieler ein. Soll Meredith ihren Liebsten anflirten oder doch eher auf unnahbar machen? Egal wie ihre Entscheidung auch lautet, was folgt ist ein simples Minispiel. Setzen Sie eines von zwei verschiedenen Bildern aus insgesamt 6 Puzzleteilen zusammen - und damit es nicht alzu einfach wird, muss das ganze innerhalb eines großzügigen Zeitlimits erledigt werden. Nach Ihrer Entscheidung folgt ein weiterer kurzer Wortwechsel, dann steht das nächste Minispiel an. Das klingt soweit noch ganz witzig, schnell kehrt jedoch Routine ein. Egal wie weit sie im Spielverlauf sind, die Aufgaben bleiben gleich. Entscheidungen zwischen zwei Personen lösen sie, indem Sie die ungewünschte Person aus einem Foto reissen, negative Gedanken "schubsen" sie aus dem Bild und die Symptome der Patienten erkennen sie, indem Sie sich vier farbige Zeichen merken und dann im folgenden Baumdiagramm viermal jeweils zwei Zeichen vorgesetzt bekommen, von denen sie jeweils das Richtige heraussuchen müssen. Skalpelle, Spritzen, Tupfer, Verbände - das Highlight in "Grey's Anatomy - The Video Game" sind die Operationen - oder ... sollten es sein.

Bilder aus "Grey's Anatomy - the Video Game"

PC-Spiel: "Grey's Anatomy - the Video Game"

Einerseits fällt schon das simple impfen einer Person unter "Operation", andererseits sind selbst Eingriffe am offenen Schädel kinderleicht. Sorgen um ihren Nachwuchs brauchen Sie sich übrigens nicht zu machen, das komplette Spiel ist in einer Comicgrafik dargestellt, so dass Blut eher an schlichte rote Farbe erinnert. Die meisten der sogenannten "Operationen" beinhalten mehrere Schritte. Meistens werden sie jedoch nur dazu kommen eine Spritze aufzufüllen und zu setzen, Reaktionen der Augen zu testen oder Wunden zu vernähen. Bei letzterem halten sie einfach eine Taste gedrückt und bewegen den Cursor über Punkte der richtigen Reihenfolge.

"Grey's Anatomy - the Video Game"

Freigegeben ab 6 Jahren

Erhältlich für: PC, Nintendo DS, Wii

Offizielle Homepage: www.greysanatomyvideogame.com

Der Schwierigkeitsgrad der Minispiele ist sehr leicht, einzig das ablaufende Zeitlimit sorgt für ein wenig Herausforderung. In der Wii-Version des Spiels sorgt der leicht schwammige Cursor für zusätzliche Hindernisse. Sollten sie doch einmal verlieren, geht eines von fünf Herzen flöten, die wiederrum nur für eine abschließende Statistik wichtig sind.

Haben sie mehrere der Minispiele gemeistert, gilt die Szene als geschafft und sie wechseln zu einem anderen Charakter. Wieder erklärt eine kurze Sequenz die momentane Situation und wirft sie in das nächste Minispiel. Der Umfang ist mit fünf Episoden zu je sechs Akten mit je sechs Szenen in Ordnung. Viele werden jedoch wohl nach den ersten Akten genervt das Handtuch werfen, da die (von den Serienautoren geschriebene) Story durch die ständigen Unterbrechungen nur langsam in Fahrt kommt und die Stimmen der englischen Sprecher für Deutsche eher irritierend wirken. Untertitel sind zwar zuschaltbar, allerdings kommt dadurch kein wirkliches "Grey's Anatomy-Gefühl" auf. Da kann selbst die drohende Diphtherie-Seuche nicht vor PC oder Konsole locken.

Schlussendlich ist "Grey's Anatomy - the Video Game" ein weiteres Lizenzspiel, das maximal für jüngere Spieler oder wirkliche Serienfans interessant sein könnte. Für den niedrigen Preis von circa 20€ sollte man allerdings nicht zuviel erwarten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare