Abc-Schützen der Sonnentauschule

Einstand mit Drache

+
Für ihre neuen Schulkameraden hatten die Kinder des Chors und der Theater AG das Singspiel „Das verschenkte Glück“ um den kleinen Drachen Tabaluga einstudiert.

Obertshausen - „Heute ist mein Glückstag“. Tabaluga hat recht, zumindest für die jungen „Frösche“, „Enten“, „Erdbeeren“, „Fische“, „Zebras“ und „Tiger“ war es am Dienstag aufregend, sie erlebten ihren ersten Tag an der Sonnentauschule, wo die Klassen die Namen von Tieren und Pflanzen tragen.

Theater AG und Chor zeigten zur Begrüßung der neuen Mitschüler und ihrer Eltern im Hof „Das verschenkte Glück“, ein Singspiel um den kleinen Drachen Tabaluga.  Der tauscht mit den Bienen seine Krone gegen ihren Honig. Der unglückliche Pechvogel bekommt eine Glücksbringer-Kette und die stinkenden Schweine Duftblumen. „Einer für alle – alle für einen“, lautet das Motto unter den Tieren. Und so packen sie gemeinsam an, um ihren Freund Tabaluga aus einer misslichen Lage zu befreien.

Konrektorin Sabrina Galindez-Nees hat mit den Darstellern die Rollen eingeübt, Peter Krausch mit dem Drittklässler-Chor die Lieder. „Bleiben sie optimistisch“, riet Stadtrat Helmut Hiepe den Eltern und hob das Engagement von Schulleitung und Kollegium der Grundschule hervor. Grund zur Zuversicht biete auch der bevorstehende Bau des Familienzentrums, das auch Räume für Betreuung und Verpflegung der Schüler umfassen werde. Den 256 Kindern am Rembrücker Weg versprach Hiepe „Eis für alle“.

Die Einrichtung ist jetzt eine „selbstständige Schule“, erläuterte Rektor Mischa Sendelbach. Sie verfügt über ein eigenes Budget zur Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter oder zur Anschaffung von Material. Markant ist die flexible Eingangsstufe: Die Abc-Schützen wechseln nach einem, zwei oder drei Jahren in die dritte Klasse, je nach Begabung. Anstelle von Noten gibt es außer in Klasse Vier Kompetenzrasterzeugnisse, die individuell die Lernfortschritte in jedem Fach beschreiben. (m)

Einschulung 2018 in Mühlheim, Obertshausen und Heusenstamm: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare