Vor dem Spaß steht die Arbeit 

Fastnachtsfreunde Hainstadt feiern gelungene Bremsprobe

+
Vor der Kulisse der Prinzenburg (von links): Vorsitzender Oliver Möser, Generalhofmarschall Sven Rachor, Prinzessin Vanessa I., 1. Senator Sebastian Stähler, Ehrenvorstand Jürgen Junker. 

Hainstadt - Beim Richtfest in der Wagenbauhalle haben rund 80 Mitglieder und Freunde der Haaschter Fastnacht die gelungene Bremsprobe des Prinzenwagens gefeiert.

Vor der beeindruckenden Kulisse der „Haaschter Prinzenburg“ zerlegte der stellvertretende Vorsitzende des Kulturausschusses, Winfried Gärtner, ein Spanferkel. Beherzt ergriff im Anschluss Prinzessin Vanessa I. das Mikrofon, dankte allen Wagenbauern für ihren Einsatz und richtete klare Worte an ihren Prinzen Ingo I. , der sich zu diesem Zeitpunkt noch im Urlaub befand. Den Dankesworten an die Wagenbauer schloss sich Oliver Möser, Vorsitzender der Fastnachtsfreunde St. Wendelinus Hainstadt, an. „Dass vor dem Spaß die Arbeit steht, zeigt sich hier heute ganz konkret!“

Spontaner Applaus unterbrach die Worte „Drum gründen wir heute vom Elferrat den Fastnachtsfreunde-Ehrensenat!“. Die Ernennung von Sebastian Stähler zum ersten Senator traf auf Zustimmung, der sonst so redegewandete Geehrte rang um die passenden Worte. Generalhofmarschall Sven Rachor verlas die Ernennungsurkunde und überreichte Stähler die mit „silbrig glänzendem Haar“ bedeckte Senatorenkappe.

Alles zur Fastnacht lesen Sie auf der Themenseite

Bo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare