Zwischen Bütt und Party

Stadtgarde adressiert mit geändertem Konzept alle Generationen

+
Darf bei keiner Sitzung fehlen: Das Männerballett „Schlabbedabber“ aus Aufenau gibt sich als Marionetten aus und begeistert das Publikum.

Offenbach - Jung und alt für die Fastnacht zu begeistern, das ist immer schwieriger. Das hat auch die Stadtgarde in den vergangenen Jahren gemerkt. Deshalb musste für die Sitzung in der Turnhalle des TV Bieber ein Spagat zwischen Büttenrede und Party her.

Um alle Generationen gleichermaßen glücklich zu machen, musste sich etwas an der klassischen Faschingssitzung ändern. Das war dem Vorsitzenden der Stadtgarde, Stefan Wolf, völlig klar. So engagierte der Verein für seine Sitzung in Bieber eine Liveband, die zwischen den traditionellen Programmpunkten auf der Bühne rockte. Das Konzept ging auf – Junge und Alte stürmten die Tanzfläche. Die Party-Fastnacht eröffnen die Icebreakers der Stadtgarde. Sie reißen die Anwesenden mit rhythmischer Guggemusik vom Hocker. Auch befreundete Vereine sind geladen, wie die elf Babbscher aus Obertshausen, die mit einem Gardetanz glänzen, oder der Carneval-Club Blau-Gelb Höchst aus dem Odenwald, der seit 34 Jahren mit dem Gastgeber befreundet ist.

Die Idee ist aufgegangen: Das närrische Publikum macht sich auf der Tanzfläche breit.

Zwischen den Darbietungen spielt die Formation Tom Jet Set XL und lädt die Gäste zum Schunkeln, Tanzen und Feiern ein. Als die Band zum Faschings-Sirtaki auffordert, sitzt keiner mehr auf seinem Stuhl. Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist Sänger und Komiker Bäppi La Belle. Als Frankfurter Schlappmaul weiß er, wie er den Saal zum Lachen bringt. Nach alter Manier kommt er auch auf die Rivalität von Frankfurt und Offenbach zu sprechen: „Wenn’s die Fußballer nicht schaffen, sich aneinander zu gewöhnen, die Fastnachter schaffen’s auf jeden Fall.“

Die Crazy Dancers, eine Tanzgruppe für Junggebliebene ab 30 Jahren, haben Spaß, auch wenn der eine oder andere Schritt nicht immer so klappen möchte, weil die Knochen nicht mehr mitspielen. Trotzdem präsentieren sie eine amüsante Darbietung: Die Tänzerinnen kommen als Putzfrauen mit dem Kehrbesen auf die Bühne, die Männer entführen sie danach, nur mit einem knappen Badeanzug bekleidet, in die Sonne. Strahlend grüßen auch die Hoheiten von Lederanien die Sitzungsgäste. Prinzessin Simone Andrea I. und Prinz Michael I. laufen mit ihrem Hofstaat ein und wünschen den Gastgebern alles Gute für ihre Veranstaltung und die Kampagne.

Bilder: Sitzung der Stadtgarde in Bieber

Eins darf bei einem solchen komisch-unterhaltsamen Abend jedoch nicht fehlen: ein Männerballett. Die Schlabbedabber aus Aufenau springen als Marionetten über die Kulisse und entzücken die Zuschauer. Die Bambis und die Glamour Girls sind närrischer Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Diese beiden Gruppen haben sich in diesem Jahr zusammengetan und treten unter dem Namen BamGirls auf. 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen elf und 34 Jahren marschieren als britische Lady Guards ein und zeigen einen Tanz auf flotte Beats mit Hebefiguren und fliegenden Mädchen. Das Publikum spendiert stehende Ovationen und verlangt eine Zugabe. Zum Finale spielt Tom’s Jet Set noch ein paar Hits der vergangenen Jahrzehnte und verabschiedet das Narrenvolk in die Nacht.

san

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare