Bennet und Nina regieren kleine Narren

Neues Kinderprinzenpaar fest verwurzelte Karnevalisten

+
Aus den Reihen der TGS stammt das Seligenstädter Kinderprinzenpaar Nina Zöller und Bennet Beike, die nun die jungen Narren im Schlumberland bis Aschermittwoch regieren.

Schlumberland - Schief laufen kann da nicht mehr viel: Mit ihrem 32. Kinderprinzenpaar bieten die TGS-Karnevalisten zwei fest verwurzelte Eigengewächse auf.

Prinz Bennet Beike (13) und Prinzessin Nina Zöller (12) führten sich bei der Sitzung am Samstagabend im Riesensaal mit einem flotten Tänzchen ein. Seine Tollität ist zwar nach eigenem Eingeständnis bislang noch Schlumber-Lehrling und zeigte sich Küsschen-Scheu, als Sohn von Martin und Claudia Beike gehört er indes zur Sport-Beike-Dynastie und damit zum alten TGS-Adel. Wie Kinderprinz geht, hat 2013 sein Bruder Luis vorgemacht. Mit Begeisterung spielt Bennet Handball in seinem Verein.

Für Prinzessin Nina, Tochter von Norbert und Monika Zöller, gehört Narretei zur Familienehre: 2009 war der Papa der große Prinz, Schwester Sonja 2014 Prinzessin im Schlumberland. Sie selbst tanzt seit Jahren bei der TGS und spielt außerdem Klarinette. Auf künftige Adelsprädikate dürfen die beiden Pagen hoffen, wie immer von den aktuellen Würdenträgern selbst erwählt. Emily Ebert ist ebenfalls TGS-Tänzerin und Tochter von Diana Ebert, soeben als Damenrätin in die karnevalistische Vereinselite aufgenommen und Partnerin von Elferrat Rolf Schmidt. ExPrinz Thomas Schmidt (2013) und Christina Schmidt sind die Eltern von Page Julian. Er spielt Basketball bei der TGS und musiziert auf dem Tenorhorn.

Bilder: Sitzung der TGS Seligenstadt

rdk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare