Schampus und Gardetanz

LCV feiert Gala-Prunk-Sitzung 

+
Einzug für das Männerballett: Die Choreographie für die Truppe haben sich die Trainerinnen Stephi Straub und Sandra Häberlein ausgedacht.

Mühlheim - Champagnerfeten, Schautanz und Bohlen als Kanzler – wenn der Lämmerspieler Carnevalverein seine Prunksitzung feiert, jagt ein Höhepunkt den nächsten. Von Stefan Mangold 

Karneval in Lämmerspiel bedeutet eine ausverkaufte Turnhalle. So wie bei der ersten der drei Sitzungen des Lämmerspieler Carnevalvereins (LCV), der Gala-Prunk-Sitzung. Präsident Alex Franz leitet durch ein Programm, das sich lohnt. Über dem Elferrat thronen Prinz Peter I. und Prinzessin Jasmin I.

Außerdem steht Jasmin I. mit der Tanzgruppe „DiläMMA“ auf der Bühne, die per Zeitmaschine durch die Geschichte schwebt, von der Steinzeit über die 1920er Jahre bis in die Gegenwart und mit gefühlten 83 unterschiedlichen Textilien, in Windeseile gewechselt. Geübt hatten die Frauen mit Stephie Straub, Lämmerspiels oberster Tanzlehrerin. Sie trainiert auch die Prinzengarde, die erste Tanzformation, die Alex Franz ankündigt. Der Sitzungspräsident protokolliert zusammen mit Joe Becker das vergangene Jahr. Die Rede ist von Donald Trump, „das lebendige Tourette-Syndrom“. Die politischen Verhältnisse in Washington, auf Deutschland übertragen, bedeuteten für Berlin: „Dieter Bohlen ist Kanzler und Beatrix von Storch Ministerin für Integration“.

Als „Krankenbruder Freddy“ berichtet Ewald Renner von Leuten, die „sich de Urlaub aus dem Kopp geschlage ham“.

Dagegen wirkt es realistisch, wenn Martin Pohl behauptet, er könnte sich an seine Zeugung erinnern, „ich höre Sie flüstern, ,ich liebe Dich auch’, da war ich in meiner Mutter Bauch“. Als bald 16-Jähriger rechnet er mit neuen Erfahrungen, fern von dogmatischer Erwartungshaltung, „dann erzähl ich von Isabelle oder Loren, vielleicht auch von einer Nadine oder doch nem Benjamin“. Irgendwann klopft Martin dann vielleicht bei Holger Maue an, der sich auf der Bühne als Weddingplaner geriert und von Stammkundschaft berichtet. Von „Dollbohrer Isidor“ (Thomas Rau) dürfte der Weddingplaner wohl kaum empfohlen werden. Den fragt sein Sohn im Zoo, ob auch Kamele heiraten: „Ei sicher Bub. Nur Kamele.“

Im ersten Teil treten die „Küken“ als Biene Majas auf. Ihren Tanz studierten Martha Luczak und Jana Holzberger ein. Martha Luczak übt sowohl mit der Mini-, als auch mit der Midi-Garde, die sich vor und nach der Pause zeigen, ebenso wie später die Schautanzgruppe. Das Männerballett setzt einmal an, Liegestütze aufs Parkett zu legen. Mancher im Publikum ist vielleicht schon gespannt, wie sich die besonders stabilen Kerle nach der zehnten Einheit halten. Doch Stephi Straub und Sandra Häberlein zeigen Milde in ihrer Choreographie: nach nur einmal „auf und nieder“ dürfen die Jungs wieder hoch. Die Walpurgisnacht zelebrieren die Ladykracher, die mit Geli Körner und Ute Floher ihre einfallsreichen Auftritte einstudieren.

Für Stimmung vor der Pause sorgen die „Muntermacher“. Und da sage doch einer, deutsche Männer können nicht singen. Die Jungs im Publikum vom befreundeten Mömlinger Karnevalsverein aus Unterfranken trällern „Ich wünsch’ dir noch ‘n geiles Leben, mit knallharten Champagnerfeten“ absolut textsicher und ohne Anflug von Sozialneid mit. Mit Schaumwein haben die bodenständigen Ilse und Walter nichts am Hut, dargestellt von Claudia und Roger Fiala. Ilse empfindet ihre kulinarischen Künste als arg limitiert, „den Fraß konnt ma net esse, ich dacht schon, ich hätt des gekocht“. Gatte Walter sieht das ähnlich, „obwohl du dauernd Kochsendunge siehst“. Kein Grund für Expertise, „und du guckst Sexsendunge, hilft auch net“.

Auch bei „Krankenbruder Freddy“ (Ewald Renner) läuft nichts glatt, der mit unaufdringlichen Pointen von Leuten mit Mull ums Haupt erzählt, „weil die sich de Urlaub aus dem Kopp geschlage ham“. Vor dem großen Finale heizen die Sängerinnen und Sänger von „Showtime“ die Turnhalle ein. Und irgendwie klingt eine Schlager-Textstelle nach Gejammer. „Warum hast du nicht nein gesagt?“, fragt Bernd Kaiser im Original. Hätte die Frau ihn vom Acker verwiesen, sorgte das erst Recht für Lamento.

Gala-Prunk-Sitzung des Lämmerspieler Carnevalvereins: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare