Neues aus Mühlheims „Gud Stubb“

Willy-Brandt-Halle setzt auf lokale Bindung und lässt 70er Jahre aufleben

+
Discofieber und Plateaus: So nennen die „Eventfunken“ ihre Mischung aus Musical und Comedy, die sie im März auf die Bühne der Willy-Brandt-Halle bringen. Von den „hipsten Schlagern aus der legendären Hitparade bis zu Saturday Night Fever der Discoära“ reicht der Streifzug des Ensembles durch die 70er Jahre.

Während der fünften Jahreszeit führt in der Mühlenstadt kein Weg an Fastnacht vorbei. Auch in Mühlheims „Gud Stubb“, der Willy-Brandt-Halle, sind die „Narren“ allgegenwärtig.

Mühlheim – Für Martin Deiß, Geschäftsführer der Bürgerhaus GmbH, einer eigenständigen Tochtergesellschaft der Stadt, und sein kleines Team ist es die Hochphase des Jahres. Da gilt es, nicht nur flexibel zu sein, sondern auch zu arbeiten wenn andere feiern oder bereits gefeiert haben. Etwa bei Sonnau-Revue, MKV-Zugmarschallkürung, Wibralla oder Possmann-Cup – um nur einige zu nennen.

Der 37-jährige Dietesheimer erzählt von der Woche der Rosa-Wölkchen-Sitzungen. Montags bis donnerstags waren vier Veranstaltungen mit jeweils rund 500 Besuchern, in der Nacht auf Freitag haben Deiß und sein Team den Saal komplett umgestaltet, damit die Hessische Polizei am Morgen ihre Graduierungsfeier abhalten konnte. „Da war von Fastnacht im Saal nichts mehr zu sehen“, berichtet er. Am Folgeabend stand dann die „MKV-Gardenacht“ an. Ein ordentliches Pensum für das Bürgerhaus-Team, das Deiß mit Zahlen verdeutlicht: „Wir haben zweimal allein rund sechs Tonnen Mobiliar bewegt.“ Aber für den Bürgerhaus-Geschäftsführer kein Problem, sein Credo lautet: „I Work Best Under Pressure“, unter Druck arbeitet er am besten – und mit seinem vierköpfigen Team, das er seine kleine Familie nennt, sowieso. „Ich habe 2009 aufgehört zu arbeiten und mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagt der gelernte Veranstaltungstechniker.

Zu seinem „Hobby“ gehört aber auch, dafür zu sorgen, dass das Bürgerhaus instandgehalten wird. So steht für dieses Jahr die komplette Sanierung der Elektronik an. „Nach 45 Jahren wird die Trafostation ausgetauscht“, berichtet Deiß. Dafür müssen neue Zuleitungen und Hauptverteilungen gelegt und installiert werden. Ebenso steht auf dem Plan, die Sicherheitsbeleuchtung zu erweitern. Perspektivisch nennt Deiß auch, die Zusammenarbeit etwa mit dem Schanz auszubauen.

Zu Deiß" Aufgaben gehört es, das 1973 eröffnete und 1994 in Willy-Brandt-Halle umbenannte Bürgerhaus mit Leben zu füllen. Zum einen über Fremdvermietung, etwa für Hochzeiten, Tagungen oder Firmenfeiern, und zum anderen über eigene Veranstaltungen. „Von der reinen Vermietung bis zum Full-Service bieten wir alles an.“ Wobei Deiß klarstellt: „Mühlheimer Vereine first.“ Zudem achte er mit seinem Team darauf, dass alles Nötige für die diversen Veranstaltungen – von Getränken übers Catering hin zu Blumen – aus Mühlheim komme. „Mir ist wichtig, dass alles in Mühlheim bleibt.“

Auch eigene Veranstaltungen plant die Bürgerhaus GmbH wieder. Den Auftakt macht „Discofieber und Plateaus“, eine Mischung aus Comedy und Gesang. Vier Musicaldarsteller aus dem Umkreis laden auf einen „schrillen und bunten Streifzug durch die größten Hits der 70er Jahre“ ein. Deiß vergleicht die Aufführungen mit den Karamba-Vorstellungen des Hamburger Schmidt-Theaters. „Wir freuen uns, die 70er Jahre wieder aufleben zu lassen“, sagt er.

Ticketverlosung

Wir verlosen zweimal zwei Karten für „Discofieber und Plateaus“ von den „Eventfunken“ am Freitag, 6. März, ab 19.30 Uhr in der Willy-Brandt-Halle (Dietesheimer Straße 90). Wer gewinnen möchte, sendet bis Mittwoch, 26. Februar, 15 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort „Discofieber“ an red.muehlheim@op-online.de. Wer nicht gewinnt, das Discofieber aber erleben möchte, bekommt Tickets ab 21 Euro sowie weitere Infos zur Anmietung der Willy-Brandt-Halle, der dazugehörigen Kegelbahnen und dem Veranstaltungsprogramm auf wbh-muehlheim.de.

VON RONNY PAUL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare