Büttenredner und Tanzgruppen von morgen stehen in Startlöchern

Närrischer TG-Nachwuchs gibt Vollgas

+
Die TG-„Jazzküken“ begeisterten das Publikum der Kindersitzung ebenso wie Ex-Prinz Tim Frank, der sich des Dauerbrenners Eltern annahm.

Ober-Roden - Zwei närrische Stunden voll Programm ohne Pause sind für die Kinder und Jugendlichen der TG Ober-Roden gar kein Problem.

Das beginnt mit der Begrüßung durch die Jugend des Musikvereins Viktoria 08 und geht weiter über viele Tanzgruppen bis hin zu den Gesangsgruppen und den Büttenrednern – allesamt aus den eigenen Reihen und viele schon bühnenerprobt.
Die „Jazzküken“, die Mini-Jazz-Mädels, die Minigarde, die diesmal als Zwergenschar die Besucher im Saal verzauberte, schon als sie die hohen Stufen zur Bühne hinauf purzelten, die Midi-Jazzgruppe, die Midi-Garde und noch der Nachwuchsjazz: Die Turngemeinde hat in Sachen Bühnentanz keine Zukunftssorgen. Zumal sie mit Paula Daxer und Yann Rigual nicht nur ein erstklassiges junges Tanzpaar hat, das sich natürlich auch präsentierte. Mit Tiffany Hagelganz wirbelte bei der Kindersitzung auch ein Nachwuchs-Tanzmariechen über die Bühne.

Die Rednerinnen und Redner in der Bütt berichteten fast durchweg beifallumbraust von ihren alltäglichen Problemen mit allen voran ihren Eltern und Familien und der Schule.

Greta Daxer mimte die gestresste Erstklässlerin, Mia Wöllenstein – einstige Prinzessin – rechnete mit den Erwachsenen als Umweltferkeln ab (und das namentlich von Müller bis Gotta), und auch die Herren Ex-Prinzen Philipp Löbig (2017) und Tim Frank (2016) haderten mit ihrer Familie. Der Eine wollte nur in seiner Kinder-Lounge chillen: „Doch nicht mit meinem Familienclan – die haben das ganze Jahr ’nen Feierwahn!“ Der Andere bekam auch nicht die erhoffte Teenager-Ruhe: „Ich sag euch: Eltern 40+, die hebbe echt en Riese-Schuss!“ – was er lautstark mit der Konfettipistole unterstrich.

Moderiert wurde der zweistündige Spaß, den viele liebevoll verkleidete Kinder und ihre Familien verfolgten, von den bewährten Sprecherinnen Laura Pratsch und Paula Daxer, die ganz schön außer Puste kamen, da sie immer wieder zwischenrein auch noch tanzten.

Kindersitzung in Ober-Roden: Bilder

Etwas ruhiger hatte es da das Kinderprinzenpaar Katharina II. (Löbig) und Prinz Lennart I. (Horch). Sie kamen, von ihrem Bedienstetenstab umgeben, auf die Bühne, trafen mit ihrer Begrüßungsrede genau den rechten Nerven: „Wir machen Party die ganze Nacht, die TG hat uns das beigebracht“, und wurden dann auf ihre hoheitlichen Sessel geleitet. Beim zwischenzeitlichen Besuch des „großen“ Prinzenpaares wurden sie mit Orden und Küsschen überschüttet und zum Schunkeln mitgerissen, und zu guter Letzt durften sie die Fastnachtsparty im Luftballonregen beschließen, gemeinsam mit Sänger Michi Reisert und allen Bühnenakteuren. Man darf gespannt sein, wann sie in den nächsten Jahren in der Bütt stehen werden. (chz)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare