Rosenmontagszug mit Jubiläum

Der längste und der schönste

Mühlheim - Es soll der längste und der schönste Rosenmontagszug werden, den Mühlheim je gesehen hat. Denn es ist der 125. seiner Art. Um dem Jubiläum gerecht zu werden, sammelt der Mühlheimer Karneval-Verein (MKV) als Organisator aller Pracht Superlative.

125 Zugnummern, 3000 Akteure. Weniger kommt für den Fastnachtszug am 8. Februar keinesfalls auf die Straße. Eine Frage der Ehre und logistisch eine Herausforderung. Mühlheim ist zwar Fastnachtshochburg, und sein närrischer Lindwurm zählt mit sonst immer knapp 100 Anmeldungen sowieso zu den größten in der Region. Aber ein bisschen Verstärkung für all die laufenden, tanzenden, spielenden, musizierenden Gruppen aus Vereinen, Kitas, Schulen, Firmen und privaten Freundeskreisen ist hilfreich.

Sie kommt 550-köpfig aus dem Süden der Republik und sogar aus der Schweiz. Es sind die Gugge Stallkrawaller, Sai-Soicher Echterdingen, Gugge Okaväsumpfer, Gugge Rommtreibr Wangen, Kinzigtalhexen Offenburg, Guggi’s 81, Rosenhexen Geisingen, Raschdadder Nachtgrabbe, Gugge Bischama Scholwadrebla, Halden Zunft Mülhausen, die Altbacher Neck’r Hexa ond Deifl, Remsdorfer Narrenzunft, Feuerteufel Reichenbach, Narrenzunft Denkendorf, Heuler-Hexen Filderstadt, Lenau Hexen Steinhofen, Wasserburg Hexa Kirchheim, der 1. Ehninger Karnevalsverein, Gugge Immortalis und Gugge Krawalla Spaichingen. Der große Spaß-Import wird möglich, weil vor allem die Firedrums als Guggemusiker des MKV schon lange beste Beziehungen in andere karnevalistische Gefilde pflegen.

Alles zur Fastnacht in der Region

Die Ausdehnung hat Folgen. Vor allem die, dass diesmal auch die Wingertstraße zum Aufstellen des Zugs genutzt wird. Er setzt sich dort gegen 13.45 Uhr in Bewegung und passiert gewissermaßen erstmal sich selbst, um zum eigentlichen Beginn um 14.11 Uhr in der Taunusstraße zu sein. Von dort ziehen die Gruppen weiter auf der Gerhart-Hauptmann-Straße durch die Ludwigstraße in die Mozartstraße und durch die Lessingstraße über die Heinestraße in die Bahnhofstraße und zur Offenbacher Straße.

Hier steht die Tribüne, von der die aktuelle Zugmarschallin des MKV, Barbara Bohn, grüßt. Es ist kein Abschiedswinken. Denn gleich nach der Auflösung beginnt um 16.31 Uhr in der Willy-Brandt-Halle (Dietesheimer Straße 90) der MKV-Jubiläumszugrummel. Er ist um 19 Uhr auch der Rahmen für die Prämierung der größten Fußgruppe, der besten Kinder- oder Jugendgruppe und der besten auswärtigen Fußgruppe. Besondere Höhepunkte werden auch die Auftritte der Guggemusiker aus der Schweiz und Süddeutschland. Karten zum Preis von 125 Cent sind an der Tageskasse zu haben. (mcr)

„Die Altstaedter“ in Mühlheim feiern Kappenabend

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare