Hainstädter Kinderzug

Schnee tanzt heftig mit

+
Erste Schneeflöckchen waren schön, das folgende Schneetreiben dann weniger...

Hainstadt - Kinder an die Macht! Ein Großaufgebot an kleinen Prinzessinnen und Prinzen, an kunterbunten Zughexen, närrisch geschminkten Kitavertretern, Clowns und wilden Tieren verwandelten das kinderfastnachtszugnärrische Hainstadt am gestrigen Nachmittag bei Schneetreiben in ein lautstark feierndes Tollhaus.

„Freche Früchtchen“ präsentierte die Kita Tabaluga.

ÖVV-Chef Dieter Distel und Peter Anderlohr als eifrige Spendensammler mittenmang - der Erlös kommt bekanntlich einem sozialen Zweck zugute - schlängelt sich der 60 Nummern starke 44. Gaudinachwuchswurm, begleitet von tanzenden Schneeflocken und stürmisch gefeiert von zahlreichen Besuchern am Straßenrand, durch den Hainburger Ortsteil. Weitere fleißige Sammler halten den Zuschauern auf dem Zugweg ihre Spendendosen entgegen. Erstmals führt Volker Jäkel als neuer Zugmarschall in einem Geländewagen der Reservistenkameradschaft den närrischen Lindwurm an.

Lustige Clowns der TKK.  

Im Blickpunkt neben dem Bundesäppelwoipaar Birgit und Govanni (SKG Steinheim) samt Begleitung natürlich die auf einer Woge der Begeisterung getragenen blaublütigen Lokal-Tollitäten, als da sind Nicole und Robin, die blutjungen Regenten Hainstadts, die Tabaluga-Mitregenten Henri und Sarah sowie das Turnerschafts-Paar Luca und Kiana. Freundschaftlich verbundene benachbarte Narrenfürstenhäuser verstreuen zusätzlichen Glamour aus Froschhausen (Cedrik und Aurelia) oder aus Zellhausen (Luke und Cecile) und ergänzen damit das fröhliche Bild. Mit großer Delegation dabei auch die TGS mit Seligenstadts närrischen, sympathischen Kinderstars Patricia und Stefano. Besonders zahlreich vertreten sind die Hainburger Kindertageseinrichtungen. Viele Blicke ernten auch die großen Prinzenpaare, die das Bad in der Menge ebenfalls sichtbar genießen. Martina und Sascha aus Großauheim, Nadine und Thorsten II (ÖVV) und natürlich - als krönender Abschluss - Tina und Robney, die Haaschter Blaublütler, auf dem Fastnachtsfreunde-Elferwagen, umringt von Garden, Tanzgruppen, Clowns sowie den Elfern mit ihrem Präsidenten Oliver Möser und Sitzungspräsident Jürgen Harrer.

Zugmarschall Jäkel darf sich zusammen mit Tanja Beck und Oliver Emmert sowie Bürgermeister Böhn (Schirmherr) über eine gelungene Zug-Premiere im Jahr eins nach Wolfgang Ochmann freuen: „Ich bin rundum zufrieden, wir hatten einen der größten Züge der letzten Jahre. Alles ist super gelaufen, schade nur, dass uns das Schneetreiben Zuschauer gekostet hat“ (mho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare