Schmetterlinge und Michael Jackson

Stadtgarde feiert „Karneval in BiebeRio“

+
Die Bambis erzählten die Geschichte vom Marionettenspieler, der seine Puppen gefangen hielt.

Offenbach - Eine Fastnachtssitzung, die nur aus Büttenreden besteht? Das kommt für die Stadtgarde nicht in Frage! Beim „Karneval in BiebeRio“ gab es Tanz, Livemusik und ganz viel Akrobatik.

Beim „Karneval in BiebeRio“ setzte die Stadtgarde auf Tanz und Akrobatik.

Vor fünf Jahren war der Stadtgarde klar, dass eine übliche Sitzung mit einer Bütt für ihr Publikum nicht mehr in Frage kommt. Das durchschnittlich junge Publikum möchte lieber Tanzen und feiern. So stand die vierte Party-Fastnachts-Sitzung unter dem Namen „Karneval in BiebeRio“. Die Liveband „Die Krassen Lappen“ teilten sich die Bühne mit den Aktiven. Im Wechsel konnten die Narren schunkeln und tanzen oder bewundern, was die Tanzgruppen das ganze Jahr einstudierten.
Die Icebreakers präsentierten sich in ihren neuen bunten Kostümen und lud das Publikum zum Hüftewackeln und Mitsingen ein. Die Eröffnung machten die Kinder und Jugendlichen der Stadtgarde mit einer kleinen dafür einstudierten Tanzeinlage und begeisterten sichtlich die Anwesenden.

Der Carneval Club Blau Gelb Höchst, der schon seit 34 Jahren mit der Stadtgarde eine Freundschaft pflegt, brachte ihr Prinzenpaar und ihre Tanzgarde mit. In diesem Jahr gab es aber nicht nur diese Freundschaft zu feiern. Der Prinz vom CCH und der lederanische Prinz Horst II sind zusammen in Rumpenheim aufgewachsen. Da war der gemeinsame Auftritt der Prinzenpaare eine gelungene Szene auf der Bühne.

Die goldene Elf aus Frankfurt zählt zwar erst seit zwei Jahren zum Bekanntenkreis der Stadtgarde, aber dafür ist diese Beziehung schon sehr eng. Die Frankfurter brachten gleich zwei Tänze mit. Die Showtanzgruppe Dark Angels begeisterte das Publikum mit einem Schwarz-weiß-Tanz im Michael-Jackson-Stil, die Jungs vom Männerballett betraten die Bühne als Polizisten.

Die Vanity Showdancer kamen auch aus Frankfurt und begleiteten die Zuschauer als Stewardessen. Die TG Dietzenbach brachte zwei Programmpunkte mit. Marc Wieser bereicherte den Abend mit einem Solotanz. Er wirbelte von einer auf die andere Seite, streckte sein Bein in die Luft und schlug Saltos. Die Showtanzgruppe Gewitterhexen kam als Kosaken verkleidet auf ihren Pferden durch den Saal geritten, gönnte sich einen Schluck Wodka und eroberte die Bühne. Die Anreise der Blue Blizzards von den 11 Babbschern aus Obertshausen war nicht weit. Sie brachten ihren Vorsitzenden Andreas Murmann mit, der im Publikum mitschunkelte.

Stadtgarde in Offenbach feiert Fastnacht: Bilder

Die gute Kinder- und Jugendarbeit der Stadtgarde konnte man an den eigenen Programmpunkten erkennen. Die Wilden Schmetterlinge, die momentan jüngste Truppe, beflügelten den Abend mit einem Fantasy-Film-Tanz. Die Black Fairies marschierten mit einem Gardetanz über die Bühne und die Bambis bestritten das Tanzfinale. Der Tanz erzählte die Geschichte vom Marionettenspieler, der seine Puppen gefangen hielt, bis der verrückte Hutmacher alle rettete und den Bösewicht in Ketten legte.

Das Finale bestritten die Icebreakers und die Krassen Lappen mit dem Lied „Tornero“. Der Moderator und Stadtgarde-Vorsitzende Stefan Wolf lud alle Aktiven auf die Bühne. Damit war der Abend aber noch längst nicht beendet; die Band spielte noch bis in die Nacht und die Gäste nutzten den ganzen Platz der Tanzfläche.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare