Umzug durch die Innenstadt mit neuen Gruppen

Wieder kein Prinzenpaar in Dietzenbach 

+
Peggy I. und Alexander I. waren das letzte Prinzenpaar der Kreisstadt in der Kampagne 2011/2012.

Dietzenbach - Die Dietzenbacher Fastnacht muss dieses Jahr wieder ohne ein Prinzenpaar auskommen. Es haben sich keine närrischen Hoheiten gefunden, bedauert Holger Arnold, Vorsitzender der Tanzgarde.

Auf einen Umzug können sich Freunde der fünften Jahreszeit aber dennoch freuen. Er beginnt am Fastnachtssamstag, 25. Februar, um 15. 11 Uhr. Die Narren stellen sich in der Frankfurter Straße auf und schlängeln sich dann durch die Innenstadt. Der Zug endet auf dem Harmonieplatz, wo – so lange das Wetter mitspielt – ein Wagen mit Musik zum Verweilen einlädt. „Dort können die Menschen noch ein wenig zusammenbleiben und tanzen, anstatt in verschiedenen Gaststätten zu verschwinden“, so Arnold. Das Angebot sei von den Gästen in den letzten Jahren gut angenommen werden.

Beim Umzug sind einige neue Gruppen dabei, unter anderem aus Offenbach. Allerdings gibt es nicht mehr so viele Wagen wie früher. „Das liegt an einer neuen TÜV-Regelung, die vor einigen Jahren eingeführt wurde“, weiß Arnold. So brauche jeder Wagen mit Anbau eine Abnahme und das lohne sich gerade für Vereine, die nur bei einem Umzug dabei sind, nicht mehr. Veranstalter müssen auf die Gutachten bestehen. Arnold hat dafür volles Verständnis: „Es geht ja um die Sicherheit.“

Für den Fastnachtssamstag hofft Arnold auf zahlreiche kostümierte Besucher – auch aus Steinberg. „Manchmal hatte ich den Eindruck, die Bundesstraße sei eine Art Grenzlinie, das finde ich schade.“ Gruppen, die teilnehmen wollen, melden sich unter Tel.: 06074/404873 oder per Kontaktformular auf tanzgarde-dietzenbach.de. Die Sitzung der Tanzgarde beginnt am Samstag, 28. Januar, um 19.11 Uhr im Bürgerhaus am Europaplatz. Karten zum Preis von 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Metzgerei Mörtel an der Bahnhofstraße. (wac)

Fastnachtsumzug durch Dietzenbach: Fotos

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare