Leser haben entschieden

Fotoaktion: Das verliebte Gewinnerpaar steht fest

+
Das Foto der glücklichen Gewinner.

Die Leser haben sich entschieden und das verliebteste Pärchen der Region ausgewählt. Nach zahlreichen Einsendungen steht nun das Lieblingsmotiv fest. Die Gewinner dürfen sich auf einen Wellness-Hotel-Gutschein freuen.

Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und wird heute wieder gefeiert. Passend dazu haben wir in diesem Jahr wieder das verliebteste Paar aus unserer Region gesucht. Und wir sind fündig geworden! Über ein Bildvoting konnten alle Leser ihr Lieblingsmotiv auszuwählen. Gewonnen hat die Einsendung Daniel Rühling! 

Er schrieb zu seinem Bild: „Hier das Bild meiner tollen Frau und mir. Es entstand in Dieburg im Schlossgarten. Wir kennen uns seit knapp sieben Jahren, sind seit vier Jahren ein glückliches Paar und seit zwei Jahren ist sie meine Frau! Unsere Tochter Maya machte unser Glück vor zwei Jahren perfekt.“

Wellnessurlaub buchen über www.wellnesshotel24.de oder telefonisch unter der Kunden-Hotline 0351/20566550.

Daniel und seine Frau erhalten einen Wellnesshotel-Gutschein von wellnesshotel24. Das Paar darf sich auf einen traumhaften Kurzurlaub im modernen Akzent Hotel Ambiente in Nieheim, mitten in Westfalen freuen. Der Kurort liegt am Rande des Teutoburger Waldes und bietet Urlaubern neben Erholung zahlreiche Wander- und Radwege. Wert des Gutscheins: 400 Euro. Wir möchten uns auch dieses Jahr wieder für die zahlreichen Einsendungen unserer Leser bedanken und hoffen das alle Verliebten einen wunderschönen Valentinstag haben! Die Liebesgeschichten zu den anderen Bildern finden Sie in der Bildergalerie zur Fotoaktion.

Im unserem Spezial finden Sie alles zum Thema Valentinstag

Alle Einsendeungen unserer Leser

Kussbilder und verliebte Paare aus der Region

dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion