Blumen und ihre Bedeutung

Traditionelles Zeichen der Liebe: Die rote Rose.
1 von 6
Traditionelles Zeichen der Liebe: Die rote Rose.
Die Chrysantheme macht ein klares Angebot: „Mein Herz ist frei für dich“.
2 von 6
Die Chrysantheme macht ein klares Angebot: „Mein Herz ist frei für dich“.
Der Enzian sagt deutlich: „Deine Schönheit ist überwältigend.“
3 von 6
Der Enzian sagt deutlich: „Deine Schönheit ist überwältigend.“
Wer den Valentinstag nutzen möchte, um klare Verhältnisse zu schaffen, der schenkt Distel („Die Sache ist mir zu gefährlich“).
4 von 6
Wer den Valentinstag nutzen möchte, um klare Verhältnisse zu schaffen, der schenkt Distel („Die Sache ist mir zu gefährlich“).
Auch Schilf drückt nicht gerade Geduld aus: „Entscheide dich endlich!“
5 von 6
Auch Schilf drückt nicht gerade Geduld aus: „Entscheide dich endlich!“
Im schlimmsten Fall gibt es Heidekraut geschenkt: „Lass mich bitte in Ruhe. Ich liebe die Einsamkeit.“
6 von 6
Im schlimmsten Fall gibt es Heidekraut geschenkt: „Lass mich bitte in Ruhe. Ich liebe die Einsamkeit.“

Blumen sprechen eine klare Sprache. Viele Männer wissen das und bleiben deshalb bei der traditionellen roten Rose – da kann man schließlich wenig falsch machen. Doch wie wäre es mal mit Abwechslung.

Kommentare