Der Nächste geht!

CD Projekt RED: Witcher 3 Game Director kündigt bei Entwickler nach Mobbing-Anschuldigungen

Protagonistin V aus Cyberpunk 2077 mit einem traurigen Blick und hält den Betrachtenden einen Origami-Kranich in den Händen hin.
+
CD Projekt RED: Game Director kündigt nach Mobbing-Anschuldigungen

Nächste Kündigung aus der Chefetage – Bei CD Projekt RED will einfach keine Ruhe einkehren. Jetzt ist auch der Game Director von Witcher 3 gegangen.

Warschau Es sind nach wie vor stürmische Zeiten bei CD Projekt RED. Für das polnische Entwicklerstudio, das für den Rollenspielhit The Witcher 3 verantwortlich ist, scheint derzeit alles aus dem Ruder zu laufen. Vielleicht bröckelt aber auch einfach jetzt erst die Fassade eines bislang gefeierten Entwicklerstudios. Fakt ist, dass nach dem verpatzten Release von Cyberpunk 2077* einfach keine Ruhe mehr einzukehren scheint.

CD Projekt RED: Game Director von Witcher 3 folgt dem Chefentwickler und packt seine Sachen

Die Personalabteilung des Entwicklers aus Warschau wird dieser Tage viel zu tun haben. Erst vor knapp einem Monat hatte Andrzej Zawadzki, der Chefentwickler von Cyberpunk 2077 und The Witcher 3, gekündigt*. Und nun folgt direkt der nächste Schlag. Konrad Tomaszkiewicz, Game Director von Witcher 3, hat ebenfalls gekündigt. Er zieht damit die Konsequenz aus den, gegen ihn vorgebrachten, Mobbingvorwürfen.

Die genauen Hintergründe um die Kündigung des Game Directors von Witcher 3 bei CD Projekt RED* erfahren Sie auf ingame.de. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare