Eine ganz schöne Stange Geld

Cyberpunk 2077: Über 135 Mio. Entwicklungskosten – Schwimmt CD Project RED in Geld?

Der Hauptprotagonist "V"
+
Cyberpunk 2077: Über 135 Mio. Entwicklungskosten – Schwimmt CD Project RED in Geld?

Für Cyberpunk 2077 musste CD Projekt RED bisher tief in die Tasche greifen. Für den polnischen Entwickler scheinen die Entwicklungskosten aber nur Peanuts zu sein.

Warschau, Polen – Die Arbeit an Cyberpunk 2077* hat CD Projekt RED ganze acht lange Jahre gekostet. Dementsprechend haben sich Fans auch viele Jahre darauf gefreut, endlich Night City als Söldner:in erkunden und durchstreifen zu können. Die Erwartungen an Cyberpunk 2077 waren natürlich extrem hoch, schließlich hatte CD Projekt RED zuvor die bekannte The Witcher Reihe entwickelt, die bekanntermaßen zu einem Riesenerfolg wurde. Eine so lange Entwicklungszeit ist aber auch mit enorm hohen Kosten verbunden, die für CDPR aber anscheinend nur Peanuts sind.

Games, wie Cyberpunk 2077, sind nicht nur in der Anschaffung nicht ganz so günstig. Auch die Entwicklung kostet natürlich einiges an Geld, schließlich wollen Entwickler sowie Produzenten und andere Beteiligte ebenfalls bezahlt werden. Zudem müssen die Entwicklerstudios wichtige Programme bereitstellen, Büros mieten und andere Ausgaben stemmen. Da kommt schnell eine beträchtliche Summe an Ausgaben zustande. Im Fall von Cyberpunk 2077 vom polnischen Entwicklerstudio CD Projekt RED sind bis Ende September mindestens 135 Millionen Kosten entstanden, Marketing-Maßnahmen ausgenommen.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wieso CD Projekt RED sich keine Sorgen um die Entwicklungskosten von Cyberpunk 2077* macht. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare