BioWare brodelt

Dragon Age 4: Mark Darrah, Casey Hudson und BioWare gehen getrennte Wege

dragon age 4 artwork
+
Dragon Age 4: Mark Darrah, Casey Hudson und BioWare gehen getrennte Wege

Das Entwickler-Studio Bioware hat mit Mark Darrah und Casey Hudson zwei wichtige Mitarbeiter verloren. Welche Auswirkungen hat dies auf die anstehenden Projekte?

Edmonton, Kanada – Zuletzt ist es ruhig um Dragon Age 4 geworden. Nach dem gezeigten Gamescom-Trailer*, der die Fans in gewissen Maße enttäuscht hat, kommt die nächste bittere Nachricht. Zwei Entwickler, die sich die letzten Jahre bei BioWare verdient gemacht haben, schmeißen hin. Welche Spiele davon betroffen sind und welche Auswirkungen es haben könnte erfahren Sie im Folgendem.

Casey Hudson begann seine Arbeit bei BioWare im Jahr 2000 und war maßgeblich an der Entstehung des Mass Effect-Franchise beteiligt. Nachdem er 2014 das Studio kurz verlassen hatte, kehrte Hudson 2017 als Generaldirektor zurück. Vielleicht ist die Trennung auch dieses Mal nicht auf Dauer. Mark Darrah hingegen arbeitete für BioWare 20 Jahre lang und war einer der führenden Entwickler des Dragon Age-Franchises. Doch auch ohne die Beiden wird die Arbeit an den neuesten Projekten weitergehen.

Bei Ingame.de* kann man erfahren, dass Dragon Age 4 und somit auch Bioware Entwickler verloren* hat. Diese Spiele sind außerdem betroffen. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare