Nun, das ist schnell eskaliert

Facebook: Wild gewordener Chatbot treibt sein Unwesen auf Plattform

Auf Facebook machte sich vor Kurzem ein koreanischer Chatbot selbstständig und verbreitete Hass und Hetze – der Entwickler griff ein und musste die KI offline nehmen.

Facebook: Wild gewordener Chatbot treibt sein Unwesen auf Plattform

Hamburg – Heute gibt es mal wieder eine Story zu melden, die unter dem Titel „Zweifel an der Menschheit“ zu katalogisieren ist. Der KI eines koreanischen Chatbots ist wohl eine Sicherung durchgeknallt und so verwandelte sie Facebook in kürzester Zeit zu einem homophoben Albtraum. Inzwischen wurde der wild gewordene Robo-Kollege vom Netz genommen.

Und wie ist das Ganze passiert? Nunja, die KI sollte eigentlich von seinen menschlichen Gesprächspartnern lernen und ihren Habitus übernehmen – das ist wohl ordentlich nach hinten losgegangen. Ingame.de* berichtet über die ganze Story hinter dem wild gewordenen Chatbot auf Facebook*. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Fabian Sommer

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare