Die ersten Schäden!

Fortnite: Erstes Opfer wegen Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple

Fortnite: Season 3-Leak - Die neuen Inhalte, Skins und Map Änderungen
+
Fortnite: Season 3-Leak - Die neuen Inhalte, Skins und Map Änderungen

Apple warf bereits vor Wochen das Battle-Royale-Spiel Fortnite aus dem Apple Store und zog vor Gericht. Nun gibt es nun das erste Opfer – Epic Games bestätigt.

North Carolina, USA – Durch den Epic Games Store hat sich Epic Games* bereits ihre eigene Vertriebsplattform aufgebaut. Somit muss der Fortnite* Entwickler keine Abgaben an Vertriebsplattformen leisten. Auf Handys muss aufgrund der eigenen App-Stores von Apple und Google jedoch jeder Gebühren zahlen. Doch diese lehnt Epic Games nun ab. Deshalb erlebt Epic Games nun die bitteren Konsequenzen – Der Streit fordert erste Opfer.

Epic Games führte bei der Mobile Version von Fortnite eine „Direct Payments“ Methode ein. Mithilfe dieser Zahlungsmethode wird die Ingame-Währung V-Bucks direkt über Epic Games gekauft, so wird die Gebühr in Höhe von 30% an den Apple- oder Google-Store umgangen. Das möchten die App-Store Entwickler von Apple verbieten. Deshalb löschte das Unternehmen Fortnite nun aus dem Store, was jedoch zu einer Klage führte. (Alles zu Fortnite*)

Auf ingame.de* kann man nachlesen, was Epic Games in ihrem offiziellen Fortnite Statement schreibt und was das für IOS-Nutzer bedeutet* . ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare