1. Startseite
  2. Leben
  3. Games

Mesut Özil: Vom Fußballer zum Fortnite-Profi – Ex-Nationalspieler will E-Sportler werden

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Kommentare

Fortnite begeistert Mesut Özil schon lange, deshalb gründete er sogar seine eigene Organisation. Nun wird über eine mögliche E-Sport-Karriere Özils spekuliert.

Istanbul, Türkei – Fortnite bannt eine Menge an Fans vor ihre Konsolen oder den PC, seit längerem auch den Fußballer Mesut Özil. Dieser soll darin sogar richtig gut sein, wie sein Manager nun berichtet. Nach Auslaufen seines Vertrages bei seinem aktuellen Club Fenerbahçe Istanbul, möchte Mesut Özil im E-Sport aktiver werden. Konzentrieren wird er sich dabei wohl auf das Fortnite Battle Royale.

TitelFortnite
Erstveröffentlichung21. Juli 2017
PlattformenPlayStation, XBox, Nintendo Switch, Android, iOS, macOS, Microsoft Windows
EntwicklerEpic Games, People Can Fly
GenreBattle Royale, Shooter

Fortnite: Mesut Özil auf dem Weg zum E-Sport Profi

Fortnite als fester Bestandteil seines Lebens. Mesut Özil hat im Laufe seiner Karriere für viele Fußballclubs gespielt. So stand er unter anderem für Werder Bremen, Real Madrid oder dem FC Arsenal London auf dem Feld. Seit 2021 ist er bei dem türkischen Ligisten Fenerbahçe Istanbul unter Vertrag. Doch sein Manager verriet nun in einem Interview mit „The Telegraph“, dass Mesut Özil nach seiner aktiven Zeit als Fußballer eine Karriere im E-Sport anstrebt. Gerade für Fortnite soll der Ex-Nationalspieler ein Händchen haben. Einige seiner Sessions streamt er auch auf Twitch.

Fußballstar Mesut Özil bald bei Fortnite im eSport
Mesut Özil bald neuer Fortnite Profi © Epic Games/IMAGO/Seskim Photo (Montage)

Im Jahr 2018 gründete er seine eigene E-Sport Organisation „M10“. Mit M10 sucht er junge Talente und versucht diese mithilfe eines professionellen Teams zu den nächsten E-Sport-Größen auszubilden. Dabei wird sich auf die beiden Spiele Fortnite und Fifa22 konzentriert. In Fifa hatte sich zuletzt das deutsche DFB Team für den Nations Cup qualifiziert. Zu Mesut Özils E--Teams zählten bereits Spieler wie:

Seine Fußballfans sahen seine Leidenschaft für Fortnite allerdings öfter als Problem. So wurde Mesut Özil vorgeworfen, seine 2020 zugezogene Rückenverletzung käme vom Videospielen in einer schlechten Körperhaltung. Diese Anschuldigungen scheinen den Fußballprofi allerdings nicht sonderlich zu interessieren. Denn wie sein Manager verriet, möchte sich Mesut Özil in Zukunft noch mehr auf den E-SportBereich konzentrieren.

Fortnite Profi schneller als gedacht – Mesut Özil schon bald im E-Sport?

Bald nur noch am Controller? Mesut Özil wurde im März durch seinen Verein Fenerbahçe Istanbul suspendiert, genaue Gründe dafür wurden nicht genannt. Doch es wird davon ausgegangen, dass Özil wegen einer lautstarken Beschwerde an seinen Trainer für die nächsten Spiele des Clubs ausgeschlossen ist. Aber die gezwungene Auszeit könnte ihm mehr Zeit für Fortnite verschaffen, in welchem gerade wieder neue Skins verfügbar sind.

Seit der Suspendierung stapelten sich die Gerüchte um ein mögliches Karriereende von Özil. Nicht zuletzt, weil er seinem Club auf Instagram entfolgte. Doch vor zwei Tagen veröffentlichte er ein Statement auf seinem offiziellen Instagram Profil. In diesem richtete er sich an seine Fans und erklärte, dass er sich nicht von Fenerbahçe Istanbul trennen werde. Da sein Vertrag noch bis 2024 läuft, ist bis dahin wohl auch seine neue Karriere als E-Sport-Profi auf Eis gelegt. Privat wird er dennoch bestimmt öfter zum Controller greifen und eine Runde Fortnite spielen.

Auch interessant

Kommentare