Schnell zuschlagen

PS5 kaufen: Chiphersteller rät Fans sich die Sony-Konsole schnell zu sichern

Links sieht man eine PS5-Konsole in der Frontansicht, im Hintergrund befindet sich ein Regal mit diversen Chipstüten.
+
PS5 kaufen: Chiphersteller rät Fans sich die Sony-Konsole schnell zu sichern

PS5 für jede:n erst ab 2023? Diese Horror-Prognose stellt derzeit ein Chipehrsteller aus Taiwan. Fans sollten bei einem Angebot der Sony-Konsole zuschlagen.

Hsinchu, Taiwan – Verfügbarkeiten der PS5* sind knapp. Seit dem Release im November hatten Einzelhändler kein durchgehendes Kontingent der Next Gen-Konsolen von Sony* zur Verfügung, sondern haben stattdessen immer wieder einen kleinen Nachschub erhalten, der dann innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft war. Nun prophezeit ein taiwanesischer Chiphersteller eine noch dunklere Zukunft für alle PS5-Fans, die noch keine Konsole ergattert haben.

Noch keine PS5 ergattern können? Dann sollten Fans so schnell wie möglich versuchen, eine PlayStation 5 zu kaufen. Geht es nämlich nach dem Chiphersteller TSMC aus Taiwan, könnte sich die aktuelle Situation noch zuspitzen. Fans sollten daher jeden Tipp und Trick ausprobieren, um eine PS5 zu kaufen. In Zukunft könnte es nämlich noch schwerer werden eine Konsole zu erwerben, als dies eh schon der Fall ist. Seit dem Release vor knapp sechs Monaten ist die Sony-Konsole Mangelware. Das liegt unter anderem an einer erhöhten Nachfrage nach Gaming-Hardware, an Scalpern, die Konsolen innerhalb von Sekunden aufkaufen und teuer weiter verkaufen und auch an fehlenden Produktionsteilen, welche die Produktion der PS5 stocken lassen.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wieso der Chiphersteller für PS5-Fans eine Horror-Prognose* bereithält. *ingame.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare