Junger Selfmade-Millionär

PS5: Millionen durch Konsolen-Weiterverkauf – Jugendlicher wird zum erfolgreichen Scalper

Zwei PS5-Konsolen in der Mitte mit DualSense-Controllern zu beiden Seiten
+
PS5: Millionen durch Konsolen-Weiterverkauf – Jugendlicher wird zum erfolgreichen Scalper.

Ein 16-Jähriger aus New Jersey verkauft PS5-Bestände. Über eine Million US-Dollar Umsatz soll das Geschäft mit den Sony-Konsolen bisher gemacht haben.

New Jersey, USA – Konsolen sind Luxusgüter. In den letzten Monaten stellte sich jedoch heraus, dass die PS5* ein Luxusgut der besonderen Art darstellt. Die Next-Gen-Konsole von Sony* ist seit über einem halben Jahr auf dem Markt. Zumindest theoretisch, denn interessierte Gamer haben es aktuell schwer, überhaupt eine in die Hände zu bekommen. Ein Jugendlicher aus den USA packte diese Gelegenheit beim Schopfe und schlug seinen Profit daraus.

Die anhaltende Knappheit der PS5 und das große Interesse von Sony-Fans ist eine explosive Mischung, die Scalper auf den Plan ruft. Um Profit aus der Geschichte zu schlagen, kaufen gewiefte Verkäufer die ohnehin schon raren Konsolen auf und verkaufen sie zu teilweise unverschämten Preisen weiter. Auch Sony-CEO Jim Ryan ärgert sich über die Machenschaften der Scalper, die die Bestände der PS5 aufkaufen und völlig überteuert verscherbeln. Dennoch scheint das Modell aufzugehen – der Wunsch von Gamern nach der neuen PlayStation ist einfach zu groß. Auch Max Hayden aus New Jersey nutzte diese Gelegenheit, die ihn zum Reseller-König machte.

Den vollständigen Artikel zum 16-Jährigen, der mit dem Verkauf der PS5-Konsolen Millionen machte*, können Sie auf ingame.de* nachlesen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare