Jim Ryan geht in die Bremsen

PS5: PlayStation-Boss verkündet – Generationsdefinierende Spiele nicht vor 2022

ps5-playstation-sony
+
PS5: Sony-Boss verkündet – Generationsdefinierende Spiele-Titel nicht vor 2022 

Weltweite konnte der Release der PS5 gefeiert werden. Doch der PlayStation-Boss trübt die Stimmung. Generationsdefinierende Spiele sind nicht vor 2022 geplant.

Tokio, Japan – Es sind turbulente Zeiten bei Sony*. Zum PS5*-Release am 19. November konnte nicht jeder Fan den Abend in Zweisamkeit mit der neuesten Sony-Konsole verbringen. Und auch nach weiteren möglichen Bestellungen am selbigen Tag gingen viele Fans erneut leer aus. Die Wut auf Sony ist groß, aber viel scheint man vorerst nicht zu verpassen. Abseits von grandiosen Launch-Titeln wie beispielsweise Demon‘s Souls sollen weitere Brecher oder auch „Highlights“ nach PlayStation-Boss Jim Ryan erst 2021 für die PS5 folgen. Bis dahin dürfte dann jeder mit einer PS5 versorgt sein (Alle PS5 News*).

Die ersten Glücklichen können schon an der PS5 zocken und wagen den Sprung in die nächste Konsolengeneration. Vieles steckt allerdings noch in den Kinderschuhen der Entwicklung. Und so erwartet auch Sony noch die nächste drei Jahre noch viele PS4/PS5 Cross-Gen Titel, auch wenn diese schon auf manche Features der PS5 Gebrauch machen. Dies ist nicht wirklich überraschend, wenn man bedenkt, dass in letzter Zeit die Spiele immer teurer werden und die PS4 noch über 115 Millionen aktive Nutzer hat. Daher erwartet PlayStation Boss den großen Durchbruch der nächsten Generation erst 2022 und nennt direkt mehrere Gründe.

Bei Ingame.de* kann man nachlesen, dass für die PS5 kein Highlight vor 2022 erwartet wird* und welche Gründe der PlayStation-Boss nennt.*ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare