Riot Games

Riot Games: Nicolo Laurent wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

Riot Games: Nicolo Laurent wird sexuelle Belästigung vorgeworfen
+
Riot Games: Nicolo Laurent wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

Riot Games ist kein unbeschriebenes Blatt, was Mitarbeitervorfälle anbelangt. Nun ist der CEO wegen sexueller Belästigung angeklagt worden.

West Los Angeles, Kalifornien – Eine Kündigung, welche Nachwirkungen hat. Sharon O’Donnell, eine ehemalige Mitarbeiterin bei Riot Games* ist vor circa 8 Monaten gefeuert worden. Wie sich nun allerdings herausgestellt hat, soll sie daraufhin Klage eingereicht haben. Denn: Sharon O’Donnell, welche 3,5 Jahre für den CEO Nicolo Laurent als „Executive Assistant“ gearbeitet hat, wirft diesem sexuelle Belästigung vor. Laut ihr soll Nicolo Laurent ihr unter anderem eine Affäre angeboten haben und die Assistentin nach einer Absage, zuerst schlechter behandelt und anschließend gefeuert haben. Riot Games dementierte nun allerdings die Vorwürfe.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, dass der CEO wegen sexueller Belästigung verklagt* wird. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare