Komponist

Stan LePard tot: Komponist hinterlässt großartige Soundtracks für Videospiele

Stan LePard, Komponist für etliche Videospiele ist im Februar 2021 schlagartig verstorben. Er schuf Meisterwerke, von denen Einige von euch bestimmt schon gehört haben.
+
Stan Lepard tot: Komponist hinterlässt großartige Soundtracks für Videospiele

Stan LePard ist tot. Der Komponist hinterlässt etliche großartige Soundtracks für Videospiele und hat sich unter anderem ihn Halo, Destiny und Guild Wars 2 verewigt.

Seattle, USA Stan LePard war als Komponist und Orchestrator tätig. Besonders spezialisiert hat er sich auf Werke für Videospiele. Die bekanntesten Spiele für die Stan LePard komponiert hat, waren Halo, Destiny und Guild Wars 2. Daher haben viele sicherlich, auch wenn sie mit dem Namen vielleicht nichts verbinden, schon das ein oder andere leidenschaftliche Stück von Stan LePard gehört. Seine Lieder liefen größtenteils ruhig in dem Hintergrund der Spiele ab und gaben diesen meist ein besonderes Feeling. Aber auch für den ein oder anderen Trailer* war sich Stan LePard nicht zu schade zu komponieren.

Auf Twitter bekundeten ebenfalls alte Kollegen, sowie weitere Komponisten Beileid zum Tod von Stan LePard. Unter ihnen war auch der Komponist Maclaine Diemer, welcher ein Freund von Stand LePard war und mit ihm zusammen am Guild Wars 2 Soundtrack arbeitete. Aus dem Tweet von Diemer außerdem geht hervor, dass LePard unerwartet verstorben ist. Auch andere Komponisten, wie Marty O’Donnell (Halo+Destiny), Jon Everist (Necropolis, Shadowrun) und Brendon Williams (LoL, Call of Duty) haben sich per Twitter zum Tod von LePard gemeldet. Alle zeigten sich betroffen und richteten schöne Worte an LePard, der für sie ein guter Kollege, Freund oder gar Vorbild war.

Ingame.de* berichtet über den Tod des Komponisten Stan LePard, der die Soundtracks für Halo und Destiny schuf*. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare