Voreilig gescalpt

Xbox Series X: Scalper verlieren 1.000 bestellte Konsolen

Xbox Series X
+
Xbox Series X: Scalper verlieren 1.000 bestellte Konsolen

Eine Scalper-Gruppe soll mehr als 1000 Exemplare der Xbox Series X bestellt haben. Von diesen Bestellungen wird wohl keine bei ihnen ankommen.

Redmond, Washington – Wer im Moment eine der Konsole der 09. Konsolengeneration kaufen möchte, muss dafür entweder einiges an Geduld oder tiefe Hosentaschen haben. Das größte Angebot an Xbox Series X* und PS5* Konsolen bekommen Fans im Moment derzeit bei Seiten wie Ebay. Allerdings kommen diese Angebote von Scalpern, die die Konsolen zum Normalpreis kaufen und dann überteuert weiterverkaufen. Eine Scalper-Gruppe hat sich nun mehr als 1000 Exemplare der Xbox Series X bei einem englischen Online-Händler gesichert. Dieser Coup ist allerdings nach hinten losgegangen.

Erst vor kurzem hatte eine Scalper-Gruppe für Aufsehen gesorgt, als diese 3.500 PS5 Konsolen vor den Fans geschnappt haben. Eben diese Gruppe hatte nun den vermeintlichen nächsten Coup am Haken, als sie verkündete, sie hätte bei einem Online-Händler mehr als 1000 Xbox Series X aufgekauft. Allerdings hat die Gruppe da wohl voreilig agiert. Offenbar wurden alle zu dem Zeitpunkt getätigten Bestellungen storniert und die Scalper werden keine einzige der als gesichert gedachten Konsolen zu Gesicht bekommen.

Bei Ingame.de* wird genauer berichtet, wie die Scalper-Gruppe die 1000 Xbox Series X verlor* und wie Microsoft in Zukunft gegen das Problem vorgehen will. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare