Ständige Veränderung

Bilder: Blumenparadies des Ehepaars Jung in Seligenstadt

Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
1 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
2 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
3 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
4 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
5 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
6 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
7 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
8 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“
Gartenwettbewerb 2018 Jung Seligenstadt
9 von 36
Wenn es um ihr “kleines Blumenparadies“ geht, zitieren Anja und Norbert Jung gerne Fürst Pückler-Muskau: „Wer mich kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“

„Vor zwölf Jahren“, schreiben Anja und Norbert Jung aus Seligenstadt, „war unser Garten einfach ein ziemlich lehmiges Stück Boden mit zwei Terrassen mit grauen Steinplatten – wie das bei Neubauten eben so ist.“ Einen Eindruck davon, wie sie das Grau in ihr „kleines Blumenparadies“ verwandelt haben, vermitteln diese Bilder. 

Da dem Ehepaar Gartenarbeit große Freude bereitet und sie die Umgestaltung gerne selbst anpacken wollten, säten die Jungs zunächst den Rasen von Hand und legten die ersten Beete an. Anfangs dominierten Hecken und Sträucher, im Lauf der Zeit dann veränderte sich das Erscheinungsbild immer wieder, kamen Rosen, Hortensien oder auch Stauden zum Einsatz, wie Anja Jung berichtet.

Das Ehepaar mit den grünen Daumen vergrößerte die Blumenbeete, baute zwei Holzterrassen, errichtete ein kleines Wasserspiel und nahm immer wieder kleinere Veränderungen vor, bepflanzte beispielsweise auch Kräuterkübel mit Minze, Oregano, Waldmeister, Schnittlauch, Thymian und Rosmarin.

„Nun freuen wir uns jeden Tag über die Fülle und Farben (Weiß, Rosa und Lila) der vielen Blumen, den Duft der Rosen, über den Besuch der kleinen Meisen und Spatzen, die schon morgens warten, bis sie ihr Futter von meinem Mann bekommen“, schreibt Anja Jung. Auch Insekten, vor allem Hummeln, Bienen und Schmetterlinge, fühlen sich in ihrem Garten wohl.

Und immer wieder haben die Jungs neue Ideen - sowie die Freude daran, diese umzusetzen: „Denn ein Garten verändert sich ständig – und das ist das Schöne und Lebendige daran!“

Alle Infos rund um unseren Gartenfotowettbewerb finden Sie auf unserer Themenseite.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare