Gartenwettbewerb

Der Garten von Solveig Troll

Der Garten von Solveig Troll
1 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
2 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
3 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
4 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
5 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
6 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
7 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
8 von 15
Der Garten von Solveig Troll
Der Garten von Solveig Troll
9 von 15
Der Garten von Solveig Troll

„Im Jahr 2018 haben wir unser Haus und unseren Garten komplett umgestaltet. Das Highlight ist unser neuer verspielter und pflegeleichter Vorgarten, der aus verschiedenen Gräsern, Buchsbäumen, Glocken-Funkien, Gartenbonsais und einer großen Stechpalme besteht. Dessen rote Beeren dienen den Vögeln jedes Jahr als beliebtes Winterfutter. Stolz sind wir auch auf unsere drei neu erbauten Terrassen. Die erste, oberhalb unseres Gartens, nutzen wir als überdachte Grill- und Chill-Lounge, wo wir auch mal bei schlechtem Wetter die Seele baumeln lassen.

Gleich um die Ecke schließt sich unsere kleine Kaffeeterrasse an. Dieser Platz liegt ab mittags in der Sonne, wo man auch schon mal an einem milden Wintertag sitzen kann. Unsere dritte Pavillon-Terrasse befindet sich inmitten unseres Gartens und ist von Blumen, Sträuchern und Hortensien umzäunt. Wir genießen den Blick auf unsere schmetterlings- und bienenfreundlichen Pflanzen wie Sonnenhut, Bartfaden, Lavendel, Skabiosen usw. und entspannen hier gern bei dem Plätschern unserer beiden Gartenspringbrunnen. Abends beobachten wir oft Igel und Fledermäuse.

Außerdem sind wir sehr glücklich, dass wir es geschafft haben, unseren Garten „katzensicher“ zu machen. Wir haben einen Perserkater, der eigentlich als Wohnungskatze gehalten wird. Doch sobald mein Mann und ich im Garten waren, hat sich unser Kater sein Näschen an der Glastür platt gedrückt und traurig miaut. Also hat mein Mann angefangen, mit viel Raffinesse und Aufwand unser Grundstück zu sichern. Denn würde es unserem Stubentiger gelingen, aus dem Garten auszubüxen, wäre es fraglich, ob er alleine nach Hause zurückfinden würde. Doch nun können wir ihm einen sicheren Freigang ermöglichen und er verbringt täglich viele aufregende Stunden im Garten.“, schreibt Solveig Troll.

Rubriklistenbild: © p

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion