Gartenwettbewerb

Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach

Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
1 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
2 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
3 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
4 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
5 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
6 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
7 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
8 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.
9 von 15
Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.

Der Hippie-Garten von Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach. Alle Infos zu unserer Fotoaktion finden Sie auf unserer Themenseite.

Patrizias Hippie Garten 

"Ich bin sehr stolz und dankbar, dass ich meinen „Hippie“ Garten hier präsentieren darf. Er verkörpert das, was mir selbst am meisten Freude im Leben bereitet: Die Liebe zum Detail, der eigenen Kreativität freien Laufen lassen und nicht zuletzt das Stöbern auf einem Vintage-Flohmarkt. 

Von riesigen alten Kochtöpfen über romantische Tee- und Kaffeekannen aus Porzellan bis hin zu einer Europalette ist alles vorhanden, um meine Blumen möglichst schön und mal auf eine andere Art und Weise in Szene zu setzen. Die selbstgemalten Steine habe ich zusammen mit meinen 2 Kindern während der Corona-Quarantäne dekoriert um uns auf schönere Gedanken zu bringen. 

Alle weiteren Deko Elemente stammen aus unseren Waldspaziergängen und Flohmärkten. Die Fotos sind im Zeitraum Februar – August 2020 entstanden und zeigen meinen Vorder- und Hintergarten. Ich möchte mit meinem kleinen Garten beweisen, dass es weder viel Geld noch Perfektion bedarf, einen wundervollen Rückzugsort zu kreieren auf den man stolz sein kann. Es freut mich sehr, wenn ich dadurch andere Menschen inspirieren kann etwas aus ihrem Garten zu machen, ganz egal wie groß er ist!", schreibt Giuseppina Patrizia Di Maggio aus Offenbach.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare