Wohlfühlparadies für Mensch und Tier

Gartenfotos von Sigrun von Kienle aus Langen

Gartenfotos
1 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
2 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
3 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
4 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
5 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
6 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
7 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
8 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.
Gartenfotos
9 von 10
Eindrücke aus dem Dachgarten von Sigrun von  Kienle aus Langen.

Der Garten von Sigrun von Kienle ist nicht nur eine Oase für sie selbst, sondern auch für viele Tiere. Vögel brüten, Insekten schwirren umher - und auch Schnecken fühlen sich bei ihr wohl. Wobei letztere eher unerwünschte Gäste sind.

„Mein Garten ist kein Garten im klassischen Sinne, sondern eher ein Dachgarten – frei nach dem Motto: Es muss nicht immer Rasen sein! Natürlich dürfen im Dachgarten keine großen Bäume angebaut werden, aber es gibt so unzählig viele Pflanzen, die ich nach Höhen sortiert so anpflanze, dass mir im Sommer niemand auf meinen Sitzbereich blicken kann“, schreibt uns Sigrun von Kienle, „Mein Ehrgeiz besteht darin, dass durchwegs im ganzen Jahr immer etwas blüht, alle 12 Monate lang. Mein Garten ist ganz bewusst ein bisschen wilder angelegt, als Kontrast zu den zubetonierten Städten im Rhein-Main-Gebiet.“

Alle Infos zum Gartenwettbewerb der Offenbach-Post.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare