Lecker

Sie lieben Russischen Zupfkuchen? Dann lassen Sie sich dieses Käsekuchen-Rezept nicht entgehen

Käsekuchen schmeckt lecker mit oder ohne Boden – aber noch viel besser mit Schokoboden!
+
Käsekuchen schmeckt lecker mit oder ohne Boden – aber noch viel besser mit Schokoboden!

Brauchen Sie neue Käsekuchen-Inspiration? Dann backen Sie diesen Quarkkuchen mit Schoko-Mürbeteigboden unbedingt nach!

Die Fülle an Käsekuchen-Variationen, die man ausprobieren kann, wird nie zur Neige gehen. Von Oreo-Cheesecake bis Käsekuchen-Pralinen – leckere Kuchen-Rezepte* gibt es zuhauf. Sind Sie zum Beispiel ein Fan von Russischem Zupfkuchen? Dann wird Ihnen das folgende Rezept garantiert auch schmecken. Es verbindet einen knusprigen Mürbeteig-Schokoboden mit fluffiger, saftiger Käsekuchen-Füllung. Wer mag, kann dem Ganzen das i-Tüpfelchen verpassen, indem er Karamell- oder Schokosauce über den Käsekuchen gießt.

Lesen Sie auch: So backen Sie einen knusprigen Kirschkuchen mit frischen Früchten: perfektes Sommerrezept.

Käsekuchen mit Schokoboden backen: Die Zutaten

Portionen: 12 (für 1 Springform)
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Backzeit: 60 Minuten

Für den Schokoboden:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier (M)
  • 1 kg Magerquark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1 EL Zitronensaft

Auch lecker: Zum Vernaschen oder zum Brunch: Diese Pfannkuchentorte ist ein Hochstapler.

Im Video: Auch lecker – Oreo-Cheesecake

Rezept: So backen Sie den saftigen Käsekuchen mit Schokoboden

  1. Für den Boden verkneten Sie in einer Schüssel Mehl, Zucker, Butter, Kakao, Ei, Wasser und Salz, wahlweise per Hand oder in der Küchenmaschine. Formen Sie den Teig zu einer Kugel, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie und legen Sie ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor. Legen Sie die Springform mit Backpapier aus.
  3. Bestäuben Sie die Arbeitsfläche mit etwas Mehl und rollen Sie den Teig darauf rund aus. Legen Sie den Teig in die Springform und ziehen Sie einen Rand hoch. Stechen Sie mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teig und backen Sie ihn im Ofen 10 Minuten vor.
  4. Für die Füllung geben Sie Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Schüssel vermischen alles gut mit dem Handrührgerät miteinander. Fügen Sie nach und nach Magerquark, Puddingpulver und Zitronensaft hinzu und verrühren Sie alles zu einem glatten Teig.
  5. Holen Sie die Springform aus dem Ofen und schalten Sie die Temperatur auf 160 °C herunter.
  6. Verteilen Sie die Quarkmasse auf dem Boden und backen Sie den Käsekuchen im Backofen etwa eine Stunde. Wenn er oben zu braun wird, decken Sie ihn mit Alufolie oder Backpapier ab.
  7. Dann schalten Sie den Ofen aus und lassen den Kuchen darin abkühlen.

Viel Spaß beim Nachbacken! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterbacken: Kuchen backen auf dem Grill: Schokokuchen aus der Orangenschale.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Marmorkuchen
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare