Geschmäcker sind verschieden

Pizzabäcker schlägt Wunsch aus - und reagiert mit fieser Notiz: "Das ist ekelhaft"

Wer Pizza bestellt, hat oft die Qual der Wahl. Manche Kunden wissen hingegen genau, was sie wollen - und schocken damit den ein oder anderen Koch.

  • Italienische Restaurants bieten in der Regel eine Vielzahl an Pizzen an.
  • Ob Fleisch, vegetarisch, viel Käse oder Gemüse - für jeden ist etwas dabei.
  • Bei einem Wunsch einer Kundin gruselte es aber selbst den Koch.

Margherita, Quattro Formaggi, Tonno, Funghi oder eine einfache Salami-Pizza. Diese Sorten zählen zu den geläufigsten Pizza-Varianten, die sich auf den meisten Speisekarten der Italiener dieser Welt befinden. Zusätzlich hat das ein oder andere Restaurant ganz eigene Kreationen im Angebot - oftmals auch mit Zutaten, die man nicht auf einer Pizza erwarten würde*.

Eine große Auswahl stellt sich oft als praktisch heraus, denn die Kundenwünsche sind in vielen Fällen sehr unterschiedlich. Eine Frau äußerte vor einiger Zeit beispielsweise eine Bitte, die der Koch beim besten Willen nicht erfüllen konnte.

Frau bestellt Pizza Hawaii - doch der Koch weigert sich

Es ist das wohl größte Pizza-Streitthema, das die Menschen bis dato bewegt: Gehört Ananas auf die Pizza* oder ist das einfach nur ekelig? Obwohl Pizza Hawaii ebenfalls auf der ein oder anderen Speisekarte steht, hat diese Variante viele Gegner. Hawaii-Liebhaber hingegen müssen sich gelegentlich mit dummen Sprüchen auseinandersetzen, wenn sich das Obst auf ihrer Pizza befindet.

So ging es auch einer Frau, die sich das Gericht vor längerer Zeit nach Hause liefern ließ. Sie hoffte auf eine Pizza Hawaii, doch stattdessen fand sie in der Schachten eine ganz andere Sorte:

Das Restaurant ließ den unerwünschten Pizza-Tausch aber nicht unkommentiert. Im Deckel des Kartons erklärte der Koch, warum die Kundin auf ihre Hawaii-Pizza verzichten muss: "Ich konnte mich nicht dazu bewegen, Ananas auf die Pizza zu legen. Das ist ekelhaft. Sorry." Immerhin bekam sie einen Teil ihres Geldes zurück.

Auch interessant: Was soll das sein? Pizza-Hawaii-Hasser bekommen einen neuen Endgegner.

Ist das Pizza-Bild ein Fake? Nutzer diskutieren online

Das Bild veröffentlichte die Kundin vor längerer Zeit auf Twitter, allerdings wurde mittlerweile ihr Account gelöscht. Von dem unverschämten Pizza-Tausch existieren aktuell aber noch Screenshots und das Magazin The Sun hat die ursprüngliche Twitter-Diskussion mitverfolgt und dokumentiert. Demnach glauben einige Nutzer, dass es sich bei dem Szenario um eine erfundene Geschichte der Fotografin handelt, die einfach nur auf viele Klicks hoffte.

Andere halten es hingegen für plausibel - denn schließlich könnte es dem Koch bei dem Gedanken an Ananas tatsächlich grün vor Augen geworden sein. Auf Facebook reagiert ein Nutzer deshalb mit einem zweiten Bild, das den Pizza-Hawaii-Ekel vieler Menschen belegen soll. Auf dem Foto ist ein Supermarkt-Kühlfach zu sehen, das während der Corona-Krise leergeräumt wurde. Nur von einer Sorte gibt es noch mehr als genug, nämlich von der Pizza Hawaii.

Auch interessant: Sie benutzen ein Nudelholz für Ihren Pizzateig? Dann machen Sie einen großen Fehler.

soa

Lecker essen bei McDonald's? Mitarbeiter verraten, warum sie nie Nuggets oder McRib essen

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Arno Burgi/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare