TikTok-Rezept

Foodtrend Smashed Potatoes: So lecker können zerquetschte Kartoffeln sein

Kartoffelgerichte gibt es zahlreiche und die meisten sind super lecker. Den neuesten Trend aus dem Netz für Smashed Potatoes sollten Sie unbedingt ausprobieren.

Haben Sie schon mal was von „Smashed Potatoes“ gehört? Nein? Dann wird es jetzt höchste Zeit. Die „zerquetschten“ Kartoffeln sind eine optimale Mischung aus Ofenkartoffeln* und Kartoffelpüree. Der Trend kam über verschiedene Social-Media-Plattformen auf, allen voran TikTok. Die Quetschkartoffeln haben viele Vorteile: Sie sind einfach zu machen, sind herzhaft und sättigend und man braucht weder viel Geld noch ungewöhnliche Zutaten. Außerdem können Sie nach Lust und Laune variieren: Soll es die Kartoffeln als Hauptgericht geben, dazu ein leichter Joghurt-Dip? Oder servieren Sie die Smashed Potatoes als Beilage zu Fleisch, beispielsweise beim Grillen. Das Prinzip ist einfach: Die Kartoffeln werden nicht ganz gar gekocht, dann schonungslos zerquetscht und anschließend mit Öl und Gewürzen im Ofen knusprig gebacken. Klingt lecker? Dann sollten Sie schnell das Rezept lesen und nachmachen.

Auch lecker: Schmelzkartoffel-Rezept: Die schmelzen regelrecht auf Ihrer Zunge.

Rezept für Smashed Potatoes: Ofenkartoffeln mal anders – Die Zutaten

Zutaten für 2 Portionen (als Hauptgericht) oder 4 Portionen (als Beilage):

  • 1 kg kleine Kartoffeln (Drillinge), mehligkochend oder vorwiegend festkochend
  • 4 EL Öl oder geschmolzene Butter
  • Salz und Pfeffer
@clam4_

##smashedpotatoes ##potatoes ##foodtiktok ##FallDIY ##foodtok

♬ original sound - Rachel Martini

Lesen Sie auch: Blitztrick: So einfach kochen Sie Kartoffeln in sechs Minuten.

Trend-Rezept: So machen Sie Smashed Potatoes – knusprige Kartoffeln

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vor.
  2. Waschen Sie die Kartoffeln gut ab, Sie müssen sie nicht schälen. Kochen Sie die Kartoffeln in einem Topf mit Salzwasser 15 Minuten lang. Dann abgießen und kurz ausdampfen lassen.
  3. Legen Sie ein Blech mit Backpapier aus und verteilen Sie die Kartoffeln mit etwas Abstand zueinander darauf. Nun nehmen Sie einen Topf oder ein Marmeladenglas und „zerquetschen“, also drücken die Kartoffeln damit platt. Die Kartoffeln sollten danach etwa 1,5 cm dick sein. Dabei sollten Sie jeweils aber immer noch zusammenhängen.
  4. Geben Sie nun das Öl oder die flüssige Butter über die Quetschkartoffeln und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Schieben Sie das Blech in den Ofen und backen Sie die Smashed Potatoes etwa 35-45 Minuten, je nach gewünschter Bräune und Knusprigkeit.

Dieses leckere Rezept für Smashed Potatoes können Sie natürlich nach Wunsch auch noch abwandeln, zum Beispiel mit Knoblauch, Kräutern oder Zwiebeln. Diese Zutaten sollten Sie nur nicht mit in den Ofen geben, da sie leicht verbrennen. Stattdessen können Sie das Öl damit aromatisieren. Oder Sie streuen nach der Hälfte der Backzeit geriebenen Käse (zum Beispiel Parmesan, Emmentaler oder Cheddar) über die Kartoffeln. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Vorräte jetzt prüfen: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll.

Kartoffelsalate für alle Fälle

Sesamöl, Thai-Basilikum, Soja-, Fisch- und Chilisoße geben dem thailändischen Kartoffelsalat mit Rindfleisch eine asiatische Note. Foto: Hubertus Schüler/Becker Joest Volk Verlag/dpa-tmn
Basis des Kartoffelpüreesalats ist übrig gebliebenes Kartoffelpüree vom Vortag - mal mit Endivie und Estragonessig (links) oder mal mit Herz vom Reh sowie Anissternen und Minze (rechts). Foto: Hubertus Schüler/Becker Joest Volk Verlag/dpa-tmn
Für den kanarischen Kartöffelchensalat werden rote oder grüne Paprikaschoten und nur daumenkuppengroße Kartoffeln verwendet. Foto: Hubertus Schüler/Becker Joest Volk Verlag/dpa-tmn
In ihrem Kochbuch stellen Martina und Moritz ihre 100 liebsten Kartoffelsalatvariationen vor. Foto: Hubertus Schüler/Becker Joest Volk Verlag/dpa-tmn
Kartoffelsalate für alle Fälle

Rubriklistenbild: © fanfo/Imago

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare