Ohne Milch & Co.

Rezept für vegane Brownies: In kurzer Zeit zaubern Sie den Schoko-Traum

Brownies sind übereinander gestapelt.
+
Brownies können Sie auch vollkommen vegan backen. Erfahren Sie, wie es geht.

Brownies mal ganz vegan: Probieren Sie dieses Rezept unbedingt aus – es schmeckt mindestens so gut wie mit Milch.

Muss man auf viel verzichten, wenn man vegan lebt? Nicht zwangsläufig. Für viele Gerichte, Snacks und mehr gibt es Alternativen, die mindestens genauso gut schmecken. Wenn es ums Backen geht, lassen sich beispielsweise Eier, Milch und Gelatine oft ersetzen. Veganer müssen übrigens auch keine Angst haben, nie wieder in den Genuss von Brownies zu kommen. Auch diesen Dessert-Klassiker können Sie ohne Milch und Eier backen. Folgendes Rezept enthüllt, wie es gelingt.

Vegane Brownies: Diese Zutaten benötigen Sie

Portionen: circa 12 Stücke
Arbeitsutensilien: Auflaufform (36 x 23 cm), Handrührgerät
Arbeits- und Backzeit: maximal 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

  • 100 ml Haferdrink
  • 100 ml Agavendicksaft
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Apfelsaft
  • 80 g Schokolade (vegan und sojafrei)
  • 200 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • halber TL Zimt
  • 1 TL Backpulver

Auch interessant: Rezept für Mohnstreuselkuchen: Backen Sie den Klassiker.

Vegane Brownies: So werden sie zubereitet

  • Vorbereitung: Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor. Fetten Sie außerdem bereits Ihre Form ein oder legen Sie darin Backpapier aus. Verquirlen Sie anschließend den Haferdrink, den Agavendicksaft, das Öl und den Apfelsaft in einer Schüssel. Die Schokolade zerkleinern Sie mithilfe eines Messers.
  • Nehmen Sie sich eine größere Schüssel, in der Sie Zucker, Mehl, Kakaopulver, Vanillezucker, Zimt und Backpulver mischen. Die Saft-Masse wird anschließend dazugegeben. Nutzen Sie für circa zwei Minuten ein Handrührgerät, bevor sie abschließend die Schokolade einstreuen.
  • Geben Sie den Teig in die vorbereitete Form und schieben Sie ihn auf die mittlere Schiene Ihres Backofens. Nach 40 Minuten können Sie mithilfe der Stäbchenprobe testen, ob die Brownies fertig sind. Nehmen Sie sie anschließend aus dem Ofen und lassen Sie das fertige Dessert einige Stunden abkühlen. Anschließend sind sie fertig zum Servieren. Guten Appetit!

Rezept von: kuechengoetter.de

Auch interessant: Zucchini zum Backen verwenden: Probieren Sie dieses Kuchen-Rezept unbedingt aus.

(soa)

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Marmorkuchen
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare