Was tun bei Hörstörungen?

+
Tanja di Mauro.

Offenbach - Auf der Gesundheitsmesse am 13. und 14. Oktober referieren hochkarätige Fachleute aus Klinik und Praxis zu Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten. Im Anschluss stehen die Experten für Fragen zur Verfügung. Hier erfahren Sie alles über „Was tun bei Hörstörungen“ von Tanja di Mauro.

Kennen Sie als Hörgeräteträger die Situation, in denen Sie trotz guter Hörsystemeversorgung Schwierigkeiten haben mit dem Klang des neuen Hörens zurechtzukommen? Der Grund für diesen oftmals schwierigen Einstieg bei der Hörsystemeversorgung liegt darin, dass insbesondere bei länger bestehenden Schwerhörigkeiten, das Gehirn verlernt hat, differenziert zu Hören und ankommende Signale sinnvoll zu interpretieren.

Mit dem neuen Hörsystem vergleicht das Gehirn gewohnte Höreindrücke, die man über einen längeren Zeitraum mit der Hörstörung gespeichert hat, mit dem neuen Hören, so dass die Geräusche ungewohnt, laut und verändert klingen. Durch gezielte Audiotherapie wird mit Ihren vorhandenen Hörsystemen „trainiert“. Dabei lernen Sie, Störgeräusche zu erkennen und diese auszublenden, Gesprächen wieder zu folgen und das Richtungshören zu aktivieren.

Referent: Tanja di Mauro

Tanja Di Mauro ist Audiotherapeutin und Hörgeräteakustikmeisterin bei Gaida Optik und Akustik in Offenbach Bieber.

Frau Mauro referiert am Samstag von 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr in Raum 1.

Kommentare