Kinder tragen eher Brille

+
Jedes sechste Kind in Deutschland trägt eine Brille

Berlin - Kleine Brillenträger: Jedes sechste Kind in Deutschland hat eine Sehhilfe. Doch auch Eltern müssen ihre Augen offen halten.

Kleine Kinder erhalten immer häufiger eine Brille, weil Sehfehler früher erkannt werden. Dies teilte die Krankenkasse DAK am Mittwoch in Berlin mit. Inzwischen trägt jedes sechste Kind in Deutschland eine Sehhilfe.

Bei der DAK sei die Zahl der Verordnungen für Vorschulkinder von 2008 bis 2009 um fast 20 Prozent gestiegen. Hintergrund ist die seit 2008 geltende Untersuchung U 7a, bei der zum dritten Geburtstag auch das Sehen getestet wird.

Je früher Sehfehler behandelt würden, desto größer sei die Chance einer erfolgreichen Therapie, hieß es. Eltern sollten Signale ihrer Kinder für Sehfehler ernst nehmen. Dazu zählen Schielen, ständiges Reiben, Blinzeln oder Zusammenkneifen der Augen, häufiges Hinfallen und ungeschicktes Verhalten sowie eine schiefe Kopfhaltung.

dapd/tt/han

Kommentare