Keiner kann ihm helfen

Mann ernährt sich nur von Wurst mit Pommes - Grund ist tragisch

Daniel Pennock ist gerade mal 26 Jahre alt – und isst fast sein ganzes Leben nur ungesundes Fast Food. Er ist krank - doch keiner nimmt ihn ernst.

Würstchen und Pommes – was für den einen ab und zu eine deftige Sünde ist, steht bei Daniel Pennock jeden Tag auf dem Speiseplan. Es ist seine Leibspeise – seit über 22 Jahren. Der 26-Jährige weiß selbst nicht genau, warum das so ist und wann sein ungewöhnliches Essverhalten begann, doch sein ungesunder Lebensstil hat sein Leben fest im Griff und schadet ihm.

Ungewöhnliches Essverhalten: Mann ernährt sich nur von Wurst und Pommes

Seine seltene Essstörung hat nicht nur seine Beziehung zur Mutter seiner beiden Kinder zerstört, sondern auch seine Gesundheit. Der Brite ist übergewichtig, dennoch wird ihm bloß bei einem Bissen einer Banane oder eines Apfels übel. Der zweifache Vater weiß, dass er dringend Hilfe benötigt – doch weder Ernährungsberater, Psychologen noch Ärzte konnten ihm bis jetzt helfen.

Lesen Sie auch: Frau hat noch nie in ihrem Leben warm gegessen - aus einem traurigen Grund.

Doch Pennock will nicht aufgeben – er hat es satt, sich nur von Fast Food zu ernähren. Seinen Kindern zuliebe will er sich seiner Essstörung endlich stellen. Deshalb hofft der Rettungsschwimmer nun auf einen letzten Ausweg: Der junge Mann plant, sich einer Hypnosetherapie zu unterziehen.

So will er sich seiner Essstörung stellen

Schließlich ist Pennock davon überzeugt, dass seine ungewöhnliche Ernährungsweise ihren Ursprung in seiner Kindheit hat. Er geht davon aus, dass er im Alter von vier Jahren ein Trauma erlebt haben muss. Vielleicht hilft der Blick zurück in die Vergangenheit, in Zukunft ein "normales" Leben führen zu können, so Pennock.

Lesen Sie auch: Mann isst seit Jahren nur Pizza - so geht es ihm jetzt.

jp

Rubriklistenbild: © Twitter/AARON AYOBOLA AJAYI

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare