Stand: A24

Medizinische Kompetenzzentren

Die Asklepios Kliniken Langen und Seligenstadt gehören seit 2002 zum Asklepios Konzern. Beide Kliniken dienen der gehobenen Grund- und Regelversorgung der rund 340 000 Einwohner des Landkreises Offenbach. Beide Kliniken sind zudem akademische Lehrkrankenhäuser der Goethe Universitätsklinik Frankfurt.

In der Asklepios Klinik Langen mit ihren rund 400 Betten werden pro Jahr mehr als 16 000 Patienten stationär und fast 25 000 Patienten ambulant behandelt. Der somatische Bereich der Klinik umfasst die Hauptabteilungen Unfallchirurgie und Orthopädie, Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin - mit den Abteilungen Gastroenterologie und Invasive Kardiologie - sowie Anästhesie und perioperative Intensivmedizin. Darüber hinaus gibt es eine HNO Belegabteilung und eine neurochirurgische Konsiliarabteilung.

Neben dem breiten Leistungsspektrum hat die Klinik besondere Kompetenzen in den Bereichen minimalinvasive, allgemeinchirurgische Operationstechniken, Brustkrebsbehandlung, invasive Kardiologie mit Herzkatheterbereitschaft, Gastroskopie und Koloskopie sowie in der intensivmedizinischen Akutversorgung. Die Kompetenzbereiche der Klinik sind als interdisziplinäres Darm- und Brustzentrum, als Chest-Pain Unit (Brustschmerzeinheit) und als lokales Traumazentrum im Bereich der Unfallchirurgie zertifiziert. Die Praxen des auf dem Klinikgelände befindlichen Fachärztezentrums arbeiten bei der ambulanten und stationären Versorgung gemeinsamer Patienten eng zusammen. 2008 wurde die Klinik für Psychische Gesundheit eröffnet und damit die wohnortnahe Versorgung psychisch kranker Menschen im Landkreis Offenbach ermöglicht.

Die Asklepios Klinik Seligenstadt verfügt über 183 Betten und 12 tagesklinische Plätze, jährlich werden rund 8 000 stationäre und 14 500 ambulante Fälle behandelt. Die Klinik unterhält die Hauptabteilungen für Innere Medizin, Akutgeriatrie und geriatrische Frührehabilitation samt Tagesklinik und die Hauptabteilung Chirurgie. Darüber hinaus existiert eine Belegabteilung für Gynäkologie und eine neurochirurgische Konsiliarabteilung. Besondere Behandlungsschwerpunkte der Klinik liegen in der Gastroenterologie, die eine Endoskopie-Rufbereitschaft vorhält, der Endokrinen Chirurgie (Schilddrüse), der Wirbelsäulenchirurgie, der Akutgeriatrie und Geriatrische Frührehabilitation sowie der Endoprothetik. Zudem wird in neuesten Räumlichkeiten eine moderne Intensivmedizin betrieben. Die Klinik ist gemäß KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifiziert. Der ärztliche Notdienst befindet sich in den Räumlichkeiten der Klinik.

Kommentare