Rauchen schlecht fürs Gehirn

Rauchen schadet nicht nur den Gefäßen und der Lunge, sondern offenbar auch dem Gehirn. Besonders bei Männern nehmen die geistigen Fähigkeiten ab, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Rauchende Männer bauen geistig schneller ab als Nicht-Raucher.  Das zeigte einer Studie der Wissenschaftlerin Severine Sabia und anderer Forscher des University College London, die im Archives of General Psychiatry veröffentlicht wurde. Dabei wurden über 5000 Männer und 2100 Frauen bis zu 25 Jahre lang beobachtet . Die Teilnehmer absolvierten regelmäßig Tests zur Überprüfung ihrer geistigen Leistungsfähigkeit. Dabei schnitten Raucher schlechter ab. 

Auswirkung bei rauchenden Frauen nicht so deutlich

Bei Frauen waren die negativen Auswirkungen des Rauchens auf die geistige Leistungsfähigkeit nicht so deutlich wie bei Männern. Es wird vermutet, dass dies an der Menge der gerauchten Zigaretten liegt, da Männer durchschnittlich mehr rauchen als Frauen.

Quelle: Medicalobserver

Kommentare