Stand: A50

Schlafen Sie gut?

+
In einem gemütlichen Bett schläft es sich viel besser - und gesünder, wie Forschungen belegen.

Wissenschaftliche Forschungen zeigen immer deutlicher, wie wichtig die Zusammenhänge zwischen wach sein, Schlaf und Wohlbefinden sind. Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wie sie ihren Schlaf pflegen, ihn genießen und als Kraftquelle nutzen.

Und dies vor allem, bevor es zu Schlafstörungen kommt. Die Anforderungen an unser Leben nehmen stetig zu. Daher wird eine optimale Regeneration für Körper, Seele und Geist immer wichtiger. Der bewusste, organisierte Schlaf ist für den Menschen eine große Chance, gesünder und ausgeglichener zu sein. Gerade für den gestressten Menschen ist der Schlaf einer der wichtigsten Anti-Stress-Faktoren überhaupt. Ein erholsamer Schlaf ist neben der Ernährung und der körperlichen Bewegung eine der drei wichtigsten Säulen für ein gesundes Leben.

Weitere Informationen gibt es bei der seit 100 Jahren bestehenden Schreinerei Beck, Schwarzbachstraße 6, in Obertshausen sowie telefonisch unter Tel. 06104 71096.

Neben der Schlafdauer ist die Schlafqualität von entscheidender Bedeutung für einen tiefen, erholsamen Schlaf. Wer sich morgens gerädert fühlt, obwohl er genug geschlafen hat oder mit Rückenschmerzen und verspanntem Nacken aufwachen, sollten seine Schlafstätte genauer unter die Lupe nehmen. Eine natürliche Schlafumgebung ermöglicht dem Körper während der Nacht die benötigte Entspannung.

Zentraler Punkt beim Thema „Gesundes Schlafen“ ist die Ergonomie. Die optimale Schlafunterlage muss entlasten und gleichzeitig stützen. Matratze und Bettsystem müssen sich punktelastisch dem Körper anpassen, unabhängig davon, ob auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch geschlafen wird. Nur wenn das Rückgrat in eine natürliche, entspannte Position kommt, können sich die Bandscheiben richtig regenerieren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare